[ - Collapse All ]
abgreifen  

ạb|grei|fen <st. V.; hat>:

1.a) durch häufiges Anfassen abnutzen: viele Finger haben den alten Einband abgegriffen; ein abgegriffener Türknauf;

b)<a. + sich> durch häufiges Anfassen abgenutzt werden: die Farbe greift sich rasch ab.



2.greifend abtasten: die Ärztin griff die Körperstelle, den Knochen ab.


3.[greifend zwischen zwei Finger o. Ä. nehmen und dadurch] messen, ausmessen: ich griff die Entfernung mit dem Zirkel ab.


4.(Elektrot., Elektronik) feststellen; wahrnehmen: eine Spannung a.; ein Signal a.


5.aufgreifen (1) .


6. (salopp) sich bedenkenlos nehmen, aneignen: mitspielen und Preise a.!
abgreifen  

ạb|grei|fen
abgreifen  

ạb|grei|fen <st. V.; hat>:

1.
a) durch häufiges Anfassen abnutzen: viele Finger haben den alten Einband abgegriffen; ein abgegriffener Türknauf;

b)<a. + sich> durch häufiges Anfassen abgenutzt werden: die Farbe greift sich rasch ab.



2.greifend abtasten: die Ärztin griff die Körperstelle, den Knochen ab.


3.[greifend zwischen zwei Finger o. Ä. nehmen und dadurch] messen, ausmessen: ich griff die Entfernung mit dem Zirkel ab.


4.(Elektrot., Elektronik) feststellen; wahrnehmen: eine Spannung a.; ein Signal a.


5.aufgreifen (1).


6. (salopp) sich bedenkenlos nehmen, aneignen: mitspielen und Preise a.!
abgreifen  

[st.V.; hat]: 1. a) durch häufiges Anfassen abnutzen: viele Finger haben den alten Einband abgegriffen; ein abgegriffener Türknauf; b) [a. + sich] durch häufiges Anfassen abgenutzt werden: die Farbe greift sich rasch ab. 2. greifend abtasten: die Ärztin griff die Körperstelle, den Knochen ab. 3. [greifend zwischen zwei Finger o.Ä. nehmen und dadurch] messen, ausmessen: ich griff die Entfernung mit dem Zirkel ab. 4. (Elektrot., Elektronik) feststellen; wahrnehmen: eine Spannung a.; ein Signal a. 5. aufgreifen (1).
abgreifen  

abgreifen (umgangssprachlich), messen (fachsprachlich)
[messen]
abgreifen  

v.
<V.t. 158; hat> belasten; abnutzen; etwas ~ <ostdt.; fig.; umg.> erwerben, besorgen, bekommen; eine Strecke mit dem Zirkel ~ mit den beiden Spitzen eines Zirkels die Endpunkte einer Strecke berühren, um ihre Länge zu messen; → a. abgegriffen;
['ab|grei·fen]
[greife ab, greifst ab, greift ab, greifen ab, griff ab, griffst ab, griffen ab, grifft ab, greifest ab, greifet ab, griffe ab, griffest ab, griffet ab, greif ab, abgegriffen, abgreifend, abzugreifen]