[ - Collapse All ]
abhacken  

ạb|ha|cken <sw. V.; hat>: einer Sache od. jmdm. [einen Teil von] etw. mit einem scharfen Werkzeug abschlagen, abtrennen: sie hackte dem Huhn den Kopf ab; beinahe hätte ich mir den Daumen abgehackt; jmdm. den Kopf, die Rübe a. (derb emotional; ihn enthaupten); (emotional:) eher lasse ich mir die Hand a., als dass ich mich dafür hergebe.
abhacken  

ạb|ha|cken
abhacken  

abhauen, ablösen, abschlagen, abspalten, abtrennen, enthaupten, hauen, losschlagen, trennen; (geh.): herabschlagen; (ugs.): abmachen.
[abhacken]
[hacke ab, hackst ab, hackt ab, hacken ab, hackte ab, hacktest ab, hackten ab, hacktet ab, hackest ab, hacket ab, hack ab, abgehackt, abhackend, abzuhacken]
abhacken  

ạb|ha|cken <sw. V.; hat>: einer Sache od. jmdm. [einen Teil von] etw. mit einem scharfen Werkzeug abschlagen, abtrennen: sie hackte dem Huhn den Kopf ab; beinahe hätte ich mir den Daumen abgehackt; jmdm. den Kopf, die Rübe a. (derb emotional; ihn enthaupten); (emotional:) eher lasse ich mir die Hand a., als dass ich mich dafür hergebe.
abhacken  

[sw.V.; hat]: einer Sache od. jmdm. [einen Teil von] etw. mit einem scharfen Werkzeug abschlagen, abtrennen: sie hackte dem Huhn den Kopf ab; beinahe hätte ich mir den Daumen abgehackt; jmdm. den Kopf, die Rübe a. (derb emotional; ihn enthaupten); (emotional:) eher lasse ich mir die Hand a., als dass ich mich dafür hergebe.
abhacken  

abhacken, abschlagen
[abschlagen]
abhacken  

v.
<-k·k-> 'ab|ha·cken <V.t.; hat> mit scharfem Werkzeug u. schneller Bewegung abtrennen; → a. abgehackt
['ab|hacken]
[hacke ab, hackst ab, hackt ab, hacken ab, hackte ab, hacktest ab, hackten ab, hacktet ab, hackest ab, hacket ab, hack ab, abgehackt, abhackend, abzuhacken]