[ - Collapse All ]
abhauen  

ạb|hau|en <unr. V.; haute/(geh.:) hieb ab, abgehauen> [2: eigtl. = flüchtig herunterhauen, vgl. abschmieren ; 3: zu veraltet hauen = eilen, laufen, vom Einhauen der Sporen in die Weichen des Pferdes]:

1.<hat> a)abschlagen: die Maurer hauten den Putz ab;

b)abtrennen: ich hieb/ (ugs.:) haute die Äste mit der Axt ab; beinahe hätte er sich den Daumen abgehauen.



2.<nur: haute> (Schülerspr.) (in der Schule, in einer Prüfung) unerlaubt [schnell u. nicht sauber] abschreiben <hat>: er haute die Rechenaufgaben [von mir] ab.


3.<nur: haute> (salopp) sich davonmachen, verschwinden <ist>: er haute mit dem ganzen Geld ab; Mensch, hau bloß, endlich ab!; sie sind über die Grenze abgehauen; von zu Hause a.
abhauen  

ạb|hau|en (ugs. auch für davonlaufen); ich hieb den Ast ab; wir hauten ab
abhauen  


1. abhacken, ablösen, abschlagen, abspalten, abtrennen, hauen, lösen, losschlagen, trennen; (geh.): herabschlagen; (ugs.): abmachen.

2. abschreiben; (ugs.): abfeilen; (ugs. abwertend): abkupfern; (landsch.): abbimsen, abschauen; (landsch. ugs.): abschmulen; (landsch. salopp): abkloppen; (Schülerspr.): abbohren, abgucken, abpinnen, abschmieren, linsen; (Schülerspr. landsch.): abspicken, spicken.

3. das Weite suchen, sich entfernen, das Feld räumen, den Rückzug antreten, fortgehen, gehen, verschwinden, weggehen, weichen, sich zurückziehen; (ugs.): abschwirren, sich abseilen, sich absetzen, abziehen, sich aus dem Staub machen, sich davonmachen, Leine ziehen, sich [seitwärts] in die Büsche schlagen, sich trollen, sich verdrücken, sich verdünnisieren, sich verziehen; (salopp): abschieben, absocken, abtrudeln, die Biege/Flatter/Fliege machen, die Kurve kratzen, sich verpissen, sich vom Acker machen; (ugs. abwertend): sich verpfeifen; (südd., österr. ugs.): hutschen; (ostösterr. ugs.): abpaschen; (landsch.): abschwimmen; (landsch., bes. südd.): schwingen.

[abhauen]
[haue ab, haust ab, haut ab, hauen ab, haute ab, hautest ab, hauten ab, hautet ab, hauest ab, hauet ab, hau ab, abgehauen, abhauend, abzuhauen]
abhauen  

ạb|hau|en <unr. V.; haute/(geh.:) hieb ab, abgehauen> [2: eigtl. = flüchtig herunterhauen, vgl. abschmieren; 3: zu veraltet hauen = eilen, laufen, vom Einhauen der Sporen in die Weichen des Pferdes]:

1.<hat>
a)abschlagen: die Maurer hauten den Putz ab;

b)abtrennen: ich hieb/ (ugs.:) haute die Äste mit der Axt ab; beinahe hätte er sich den Daumen abgehauen.



2.<nur: haute> (Schülerspr.) (in der Schule, in einer Prüfung) unerlaubt [schnell u. nicht sauber] abschreiben <hat>: er haute die Rechenaufgaben [von mir] ab.


3.<nur: haute> (salopp) sich davonmachen, verschwinden <ist>: er haute mit dem ganzen Geld ab; Mensch, hau bloß, endlich ab!; sie sind über die Grenze abgehauen; von zu Hause a.
abhauen  

[unr. V.; haute/(geh.:) hieb ab, abgehauen] [2: eigtl. = flüchtig herunterhauen, vgl. abschmieren; 3: zu veraltet hauen = eilen, laufen, vom Einhauen der Sporen in die Weichen des Pferdes]: 1. [hat] a) abschlagen: die Maurer hauten den Putz ab; b) abtrennen: ich hieb/(ugs.:) haute die Äste mit der Axt ab; beinahe hätte er sich den Daumen abgehauen. 2. [nur: haute] (Schülerspr.) (in der Schule, in einer Prüfung) unerlaubt [schnell u. nicht sauber] abschreiben [hat]: er haute die Rechenaufgaben [von mir] ab. 3. [nur: haute] (salopp) sich davonmachen, verschwinden [ist]: er haute mit dem ganzen Geld ab; Mensch, hau bloß, endlich ab!; sie sind über die Grenze abgehauen; von zu Hause a.
abhauen  

abhauen, entschwinden, fortgehen, sich davon machen (umgangssprachlich), sich verziehen (umgangssprachlich), trollen (umgangssprachlich), verdünnisieren (umgangssprachlich), verduften (umgangssprachlich), verschwinden, weggehen
[entschwinden, fortgehen, sich davon machen, sich verziehen, trollen, verdünnisieren, verduften, verschwinden, weggehen]
abhauen  

v.
<V. 162>
1 <V.t.; hat> abschlagen, abhacken; einen Baum ~ fällen;
2 <V.i.; ist/hat; Prät. nur: ich haute ab; umg.> weggehen, fortgehen; ausreißen; ich bin sofort abgehauen; er hat vom Nachbarn abgehauen <Schülerspr.> unerlaubt abgeschrieben;
['ab|hau·en]
[haue ab, haust ab, haut ab, hauen ab, haute ab, hautest ab, hauten ab, hautet ab, hauest ab, hauet ab, hau ab, abgehauen, abhauend, abzuhauen]