[ - Collapse All ]
abholzen  

ạb|hol|zen <sw. V.; hat>:

1. (Bäume) in einem Gebiet fällen: Bäume, Wälder a.


2.ein Gebiet durch Kahlschlag seines Baumbestandes berauben: die Hänge waren teilweise abgeholzt.
abholzen  

ạb|hol|zen
abholzen  


1. absägen, fällen, roden, schlagen, umhauen, umlegen, umschlagen; (österr.): schlägern; (ugs.): ummachen.

2. ausholzen, entwalden, kahl schlagen, roden; (nordd.): buschen; (Forstw.): abtreiben.

[abholzen]
[holze ab, holzt ab, holzen ab, holzte ab, holztest ab, holzten ab, holztet ab, holzest ab, holzet ab, holz ab, abgeholzt, abholzend, abzuholzen]
abholzen  

ạb|hol|zen <sw. V.; hat>:

1. (Bäume) in einem Gebiet fällen: Bäume, Wälder a.


2.ein Gebiet durch Kahlschlag seines Baumbestandes berauben: die Hänge waren teilweise abgeholzt.
abholzen  

[sw.V.; hat]: 1. (Bäume) in einem Gebiet fällen: Bäume, Wälder a. 2. ein Gebiet durch Kahlschlag seines Baumbestandes berauben: die Hänge waren teilweise abgeholzt.
abholzen  

abholzen, absägen, fällen, roden, umhauen
[absägen, fällen, roden, umhauen]
abholzen  

v.
<V.t.; hat> Bäume ~ fällen; Unterholz ~ beseitigen; Wald ~ roden;
['ab|hol·zen]
[holze ab, holzt ab, holzen ab, holzte ab, holztest ab, holzten ab, holztet ab, holzest ab, holzet ab, holz ab, abgeholzt, abholzend, abzuholzen]