[ - Collapse All ]
abkratzen  

ạb|krat|zen <sw. V.> [2: urspr. mundartl. = weggehen (u. dabei einen Kratzfuß machen)]:

1.<hat> a)durch Kratzen von etw. entfernen: das Preisschild, alte Farbe a.;

b)durch Kratzen reinigen: die Schuhe a.



2.(derb) sterben <ist>: er wird wohl bald a.
abkratzen  

ạb|krat|zen (derb auch für sterben)
abkratzen  


1. a) ablösen, abreiben, entfernen; (ugs.): abknibbeln, abmachen.

b) reinigen, sauber machen, säubern.

2. sterben, umkommen, ums Leben kommen; (ugs.): abtreten; (salopp): abfahren, abschnappen, den Löffel abgeben/wegwerfen/wegschmeißen, hopsgehen, ins Gras beißen; (derb): den Arsch zukneifen; (nordd., bes. berlin. salopp): abnibbeln.

[abkratzen]
[kratze ab, kratzt ab, kratzen ab, kratzte ab, kratztest ab, kratzten ab, kratztet ab, kratzest ab, kratzet ab, kratz ab, abgekratzt, abkratzend, abzukratzen]
abkratzen  

ạb|krat|zen <sw. V.> [2: urspr. mundartl. = weggehen (u. dabei einen Kratzfuß machen)]:

1.<hat>
a)durch Kratzen von etw. entfernen: das Preisschild, alte Farbe a.;

b)durch Kratzen reinigen: die Schuhe a.



2.(derb) sterben <ist>: er wird wohl bald a.
abkratzen  

[sw.V.] [2: urspr. mundartl. = weggehen (u. dabei einen Kratzfuß machen)]: 1. [hat] a) durch Kratzen von etw. entfernen: das Preisschild, alte Farbe a.; b) durch Kratzen reinigen: die Schuhe a. 2. (derb) sterben [ist]: er wird wohl bald a.
abkratzen  

abkratzen (derb), abtreten, über den Jordan gehen (umgangssprachlich), über die Klinge springen (umgangssprachlich), den Löffel abgeben (umgangssprachlich), eingehen (umgangssprachlich), verrecken (derb)
[abtreten, über den Jordan gehen, über die Klinge springen, den Löffel abgeben, eingehen, verrecken]
abkratzen  

v.
1 <V.t.; hat> durch Kratzen entfernen (Schmutz, Flecke); durch Kratzen säubern (Schuhe usw.)
2 <V.i.; ist; umg.> sterben
['ab|krat·zen]
[kratze ab, kratzt ab, kratzen ab, kratzte ab, kratztest ab, kratzten ab, kratztet ab, kratzest ab, kratzet ab, kratz ab, abgekratzt, abkratzend, abzukratzen]