[ - Collapse All ]
abladen  

ạb|la|den <st. V.; hat>:

1.a) von einem Transportmittel laden: das Gepäck, Fässer [vom Wagen] a.; wo kann ich Sie a.? (ugs. scherzh.; absetzen?); seinen Kummer im Wirtshaus a. (loswerden); die Schuld auf einen anderen a. (abwälzen);

b)durch Herunternehmen der Ladung leer machen: einen Lastwagen, Waggon a.



2.(Seew.) ein Schiff mit Waren beladen: Schiffe a.
abladen  

ạb|la|den vgl. 1laden
abladen  


1. a) ausladen, auspacken, ausräumen, entladen, entleeren, herunternehmen, leeren; (ugs.): leer machen; (Seemannsspr.): löschen.

b) absetzen, hinauslassen; (ugs.): rauslassen.

c) abreagieren, entladen, loswerden; (ugs.): Luft machen, rauslassen.

2. abschieben, abwälzen, aufbürden, aufladen, laden, übertragen, von sich schieben, wälzen, zuschieben; (schweiz.): überbürden; (geh.): sich entledigen; (salopp): aufsacken; (ugs. abwertend): aufhängen; (landsch.): aufholzen; (österr., sonst landsch.): aufpelzen; (veraltend): anlasten; (geh. veraltend): bürden; (veraltet): onerieren; (bes. Wirtsch.): überwälzen.

[abladen]
[lade ab, lädst ab, lädt ab, laden ab, ladet ab, lud ab, ludst ab, abzuladen, luden ab, ludet ab, ladest ab, lüde ab, lüdest ab, lüden ab, lüdet ab, lad ab, abgeladen, abladend]
abladen  

ạb|la|den <st. V.; hat>:

1.
a) von einem Transportmittel laden: das Gepäck, Fässer [vom Wagen] a.; wo kann ich Sie a.? (ugs. scherzh.; absetzen?); seinen Kummer im Wirtshaus a. (loswerden); die Schuld auf einen anderen a. (abwälzen);

b)durch Herunternehmen der Ladung leer machen: einen Lastwagen, Waggon a.



2.(Seew.) ein Schiff mit Waren beladen: Schiffe a.
abladen  

[st.V.; hat]: 1. a) von einem Transportmittel laden: das Gepäck, Fässer [vom Wagen] a.; Ü wo kann ich Sie a.? (ugs. scherzh.; absetzen?); seinen Kummer im Wirtshaus a. (loswerden); die Schuld auf einen anderen a. (abwälzen); b) durch Herunternehmen der Ladung leer machen: einen Lastwagen, Waggon a. 2. (Seew.) ein Schiff mit Waren beladen: Schiffe a.
abladen  

abladen, auskippen, ausladen, entladen, fallen lassen, schütten
[auskippen, ausladen, entladen, fallen lassen, schütten]
abladen  

n.
<V. 173; hat>
1 <V.t.> entleeren (Wagen); von einem Fahrzeug herunternehmen (Güter)
2 <V.i.> bei jmdm. ~ <fig.> jmdm. sein Herz ausschütten;
['ab|la·den]
[abladens, abläden, lade ab, lädst ab, lädt ab, laden ab, ladet ab, lud ab, ludst ab, abzuladen, luden ab, ludet ab, ladest ab, lüde ab, lüdest ab, lüden ab, lüdet ab, lad ab, abgeladen, abladend]