[ - Collapse All ]
abnorm  

ab|norm <lat.>:

1.vom Normalen abweichend; krankhaft.


2.ungewöhnlich, außergewöhnlich
abnorm  

ab|nọrm <Adj.> [lat. abnormis, zu: norma, ↑ Norm ]:

1.vom Normalen abweichend; krankhaft: dieser Trieb, diese Veranlagung ist a.


2.das gewohnte Maß übersteigend, vom Üblichen abweichend, ungewöhnlich: -e Ausmaße; der Junge ist a. dick.
abnorm  

ab|nọrm (von der Norm abweichend, regelwidrig; krankhaft)
abnorm  


1. anomal, anormal, krankhaft, normwidrig, unnatürlich, unnormal; (bes. österr. u. schweiz.): abnormal; (bildungsspr.): pathologisch; (abwertend): widernatürlich.

2. außergewöhnlich, außerordentlich, extrem, ungewöhnlich, ungewohnt, unüblich.

[abnorm]
[Abnormen, abnormer, abnorme, abnormes, abnormen, abnormem, abnormerer, abnormere, abnormeres, abnormeren, abnormerem, abnormester, abnormeste, abnormestes, abnormesten, abnormestem]
abnorm  

ab|nọrm <Adj.> [lat. abnormis, zu: norma, ↑ Norm]:

1.vom Normalen abweichend; krankhaft: dieser Trieb, diese Veranlagung ist a.


2.das gewohnte Maß übersteigend, vom Üblichen abweichend, ungewöhnlich: -e Ausmaße; der Junge ist a. dick.
abnorm  

Adj. [lat. abnormis, zu: norma, Norm]: 1. vom Normalen abweichend; krankhaft: dieser Trieb, diese Veranlagung ist a. 2. das gewohnte Maß übersteigend, vom Üblichen abweichend, ungewöhnlich: -e Ausmaße; der Junge ist a. dick.
abnorm  

n.
<Adj.> nicht normal, gegen die Regel, krankhaft, ungewöhnlich; ~e Veranlagung [<lat. abnormis; zu norma „Richtschnur“]
[ab'norm]
[abnormen, abnormer, abnorme, abnormes, abnormem, abnormerer, abnormere, abnormeres, abnormeren, abnormerem, abnormester, abnormeste, abnormestes, abnormesten, abnormestem]