[ - Collapse All ]
abpressen  

ạb|pres|sen <sw. V.; hat>:

1. herauspressen; unter Druck absondern: die Hitze presste ihm manchen Schweißtropfen ab.


2.abnötigen, abzwingen: jmdm. ein Versprechen, ein Geständnis a.; ich presste mir ein Lächeln ab.


3.abschnüren (1) : diese Vorstellung presste ihm den Atem ab.
abpressen  

ạb|pres|sen
abpressen  

ạb|pres|sen <sw. V.; hat>:

1. herauspressen; unter Druck absondern: die Hitze presste ihm manchen Schweißtropfen ab.


2.abnötigen, abzwingen: jmdm. ein Versprechen, ein Geständnis a.; ich presste mir ein Lächeln ab.


3.abschnüren (1): diese Vorstellung presste ihm den Atem ab.
abpressen  

[sw.V.; hat]: 1. herauspressen; unter Druck absondern: die Hitze presste ihm manchen Schweißtropfen ab. 2. abnötigen, abzwingen: jmdm. ein Versprechen, ein Geständnis a.; ich presste mir ein Lächeln ab. 3. abschnüren (1): diese Vorstellung presste ihm den Atem ab.
abpressen  

v.
<V.t.; hat> durch Pressen entleeren; jmdm. etwas ~ <fig.> durch Zwang od. Erpressung ab-, wegnehmen; ;das Geständnis wurde ihm abgepreßt/ abgepresst
['ab|pres·sen]
[presse ab, presst ab, preßt ab, pressen ab, presste ab, preßte ab, presstest ab, preßtest ab, pressten ab, preßten ab, presstet ab, preßtet ab, pressest ab, presset ab, press ab, preß ab, abgepresst, abgepreßt, abpressend, abzupressen]