[ - Collapse All ]
abrufen  

ạb|ru|fen <st. V.; hat>:

1.a) veranlassen, sich von einem Ort, einer Stelle wegzubegeben: jmdn. aus einer Sitzung a.;

b)(seltener) von einem Posten zurückrufen, abberufen: einen Funktionär [von seinem Posten] a.



2.a)(EDV) abfragen (2 b) : Informationen, Daten a.;

b)(Flugw.) zur Landung auffordern: eine Maschine a.



3.a)(Kaufmannsspr.) (vom Käufer) den Verkäufer anweisen, eine bereitgestellte Ware zu liefern: den Rest einer Ware a.;

b)(Bankw.) Geld (von einem Konto) abheben, Geld [zurück]verlangen: eine bestimmte Summe vom Konto a.

abrufen  

ạb|ru|fen
abrufen  


1. a) holen, rufen, wegholen, weglocken, wegrufen.

b) abberufen, absetzen, entlassen, entmachten, suspendieren, zurückbeordern, zurückberufen, zurückrufen, zurückziehen.

2. aktivieren, aufrufen, in Gang setzen, sich geben lassen; (EDV): anwählen, laden; (Elektrot., EDV): abfragen.

3. a) anfordern, liefern lassen.

b) abheben, sich auszahlen lassen.

[abrufen]
[rufe ab, rufst ab, ruft ab, rufen ab, rief ab, riefst ab, riefen ab, rieft ab, rufest ab, rufet ab, riefe ab, riefest ab, riefet ab, ruf ab, abgerufen, abrufend, abzurufen]
abrufen  

ạb|ru|fen <st. V.; hat>:

1.
a) veranlassen, sich von einem Ort, einer Stelle wegzubegeben: jmdn. aus einer Sitzung a.;

b)(seltener) von einem Posten zurückrufen, abberufen: einen Funktionär [von seinem Posten] a.



2.
a)(EDV) abfragen (2 b): Informationen, Daten a.;

b)(Flugw.) zur Landung auffordern: eine Maschine a.



3.
a)(Kaufmannsspr.) (vom Käufer) den Verkäufer anweisen, eine bereitgestellte Ware zu liefern: den Rest einer Ware a.;

b)(Bankw.) Geld (von einem Konto) abheben, Geld [zurück]verlangen: eine bestimmte Summe vom Konto a.

abrufen  

[st.V.; hat]: 1. a) veranlassen, sich von einem Ort, einer Stelle wegzubegeben: jmdn. aus einer Sitzung a. b) (seltener) von einem Posten zurückrufen, abberufen: einen Funktionär [von seinem Posten] a. 2. a) (EDV) abfragen (2 b): Informationen, Daten a.; b) (Flugw.) zur Landung auffordern: eine Maschine a. 3. a) (Kaufmannsspr.) (vom Käufer) den Verkäufer anweisen, eine bereitgestellte Ware zu liefern: den Rest einer Ware a.; b) (Bankw.) Geld (von einem Konto) abheben, Geld [zurück]verlangen: eine bestimmte Summe vom Konto a.
Abrufen  

Abfragen, Abrufen
[Abfragen]
abrufen  

v.
<V.t. 201; hat> wegrufen, wegbefehlen; <Eisenb.> zur Abfahrt ausrufen (Zug); zur Teillieferung anweisen (Waren); einen (hohen) Beamten ~ von seinem Posten entfernen; abgerufen werden <poet.> sterben;
['ab|ru·fen]
[rufe ab, rufst ab, ruft ab, rufen ab, rief ab, riefst ab, riefen ab, rieft ab, rufest ab, rufet ab, riefe ab, riefest ab, riefet ab, ruf ab, abgerufen, abrufend, abzurufen]