[ - Collapse All ]
abrunden  

ạb|run|den <sw. V.; hat>:

1. rund machen, in runde Form bringen: die Ecken a.; alle Kanten sind sorgfältig abgerundet.


2.Landbesitz durch den Erwerb angrenzenden Landes vergrößern; arrondieren: seinen Grundbesitz a. können.


3.eine Zahl durch Abziehen od. Hinzufügen auf die nächste runde Zahl bringen: 81,5 auf 81 od. 82 a.; eine Summe a. (häufiger: durch Abziehen auf die nächste runde Zahl bringen).


4.a)(eine Sache) durch Hinzufügen von etw. ausgewogener, vollständiger machen: einen Bericht mit etw. a.; Milch oder Sahne runden den Geschmack ab; <häufig im 2. Part.:> eine stilistisch abgerundete Erzählung;

b)<a. + sich> eine abschließende, vervollständigte, ausgewogene Form bekommen: mein Eindruck rundet sich allmählich ab.

abrunden  


1. abkanten, abschrägen, arrondieren, runden, rund machen; (Holz-, Steinbearbeitung): [ab]fasen.

2. arrondieren, vereinheitlichen, vergrößern, zusammenlegen.

3. kürzen, reduzieren, runden, rund machen.

4. den letzten Schliff geben, ergänzen, vervollständigen; (bildungsspr.): komplettieren, perfektionieren.

[abrunden]
[runde ab, rundest ab, rundet ab, runden ab, rundete ab, rundetest ab, rundeten ab, rundetet ab, rund ab, abgerundet, abrundend, abzurunden]
abrunden  

ạb|run|den <sw. V.; hat>:

1. rund machen, in runde Form bringen: die Ecken a.; alle Kanten sind sorgfältig abgerundet.


2.Landbesitz durch den Erwerb angrenzenden Landes vergrößern; arrondieren: seinen Grundbesitz a. können.


3.eine Zahl durch Abziehen od. Hinzufügen auf die nächste runde Zahl bringen: 81,5 auf 81 od. 82 a.; eine Summe a. (häufiger: durch Abziehen auf die nächste runde Zahl bringen).


4.
a)(eine Sache) durch Hinzufügen von etw. ausgewogener, vollständiger machen: einen Bericht mit etw. a.; Milch oder Sahne runden den Geschmack ab; <häufig im 2. Part.:> eine stilistisch abgerundete Erzählung;

b)<a. + sich> eine abschließende, vervollständigte, ausgewogene Form bekommen: mein Eindruck rundet sich allmählich ab.

abrunden  

[sw.V.; hat]: 1. rund machen, in runde Form bringen: die Ecken a.; alle Kanten sind sorgfältig abgerundet. 2. Landbesitz durch den Erwerb angrenzenden Landes vergrößern; arrondieren: seinen Grundbesitz a. können. 3. eine Zahl durch Abziehen od. Hinzufügen auf die nächste runde Zahl bringen: 81,5 auf 81 od. 82 a.; eine Summe a. (häufiger: durch Abziehen auf die nächste runde Zahl bringen). 4. a) (eine Sache) durch Hinzufügen von etw. ausgewogener, vollständiger machen: einen Bericht mit etw. a.; Milch oder Sahne runden den Geschmack ab; [häufig im 2.Part.:] eine stilistisch abgerundete Erzählung; b) [a. + sich] eine abschließende, vervollständigte, ausgewogene Form bekommen: mein Eindruck rundet sich allmählich ab.
abrunden  

abrunden, ergänzen, komplettieren, vervollkommnen, vervollständigen, vollenden
[ergänzen, komplettieren, vervollkommnen, vervollständigen, vollenden]
abrunden  

v.
<V.t.; hat> rund machen; schräg kanten; eine Darstellung ~ <fig.> (zusammenfassend) ergänzen; eine Zahl ~ die Endziffer(n) durch Null(en) ersetzen;
['ab|run·den]
[runde ab, rundest ab, rundet ab, runden ab, rundete ab, rundetest ab, rundeten ab, rundetet ab, rund ab, abgerundet, abrundend, abzurunden]