[ - Collapse All ]
Absage  

Ạb|sa|ge, die; -, -n:

1.a)Zurücknahme [eines Übereinkommens], ablehnender Bescheid: eine A. erhalten;

b)Ablehnung, Zurückweisung: eine A. an totalitäre Politik.



2.(Rundf.) am Schluss einer Sendung folgende Bemerkungen des Ansagers.
Absage  

Ạb|sa|ge, die; -, -n
Absage  

a) Abfuhr, ablehnende Antwort, Ablehnung, abschlägige Antwort, abschlägiger Bescheid, Abweisung, Korb, negativer Bescheid, Nein, Verweigerung, Verwerfung, Weigerung, Zurückweisung; (schweiz., bes. Sport): Forfait; (geh.): Versagung; (bildungsspr.): Negation; (bildungsspr. veraltet): Refus; (Rechtsspr.): Rejektion.

b) ablehnende Haltung, Ablehnung, Abneigung, Missbilligung, Verurteilung, Zurückweisung.

[Absage]
[Absagen]
Absage  

Ạb|sa|ge, die; -, -n:

1.
a)Zurücknahme [eines Übereinkommens], ablehnender Bescheid: eine A. erhalten;

b)Ablehnung, Zurückweisung: eine A. an totalitäre Politik.



2.(Rundf.) am Schluss einer Sendung folgende Bemerkungen des Ansagers.
Absage  

Absage, Streichung
[Streichung]
Absage  

n.
<f. 19> Weigerung, Ablehnung; Rücknahme; beleidigende ~; glatte ~
['Ab·sa·ge]
[Absagen]