[ - Collapse All ]
abschätzig  

ạb|schät|zig <Adj.> [urspr. schweiz., zu veraltet abschätzen = eine Ware als minderwertig beurteilen]: geringschätzig, abfällig: -e Bemerkungen; die Äußerung ist nicht a. gemeint; sich a. zu etw. äußern.
abschätzig  

ạb|schät|zig
abschätzig  

abfällig, abqualifizierend, absprechend, abwertend, erniedrigend, geringschätzig, herabmindernd, herabsetzend, herabwürdigend, heruntersetzend, missbilligend, verächtlich, wegwerfend; (geh.): despektierlich, verunglimpfend; (bildungsspr.): diffamierend, diskreditierend; (ugs.): niedermachend; (salopp): heruntermachend; (veraltend): missfällig; (bes. Sprachw.): pejorativ.
[abschätzig]
[abschätziger, abschätzige, abschätziges, abschätzigen, abschätzigem, abschätzigerer, abschätzigere, abschätzigeres, abschätzigeren, abschätzigerem, abschätzigster, abschätzigste, abschätzigstes, abschätzigsten, abschätzigstem, abschaetzig]
abschätzig  

ạb|schät|zig <Adj.> [urspr. schweiz., zu veraltet abschätzen = eine Ware als minderwertig beurteilen]: geringschätzig, abfällig: -e Bemerkungen; die Äußerung ist nicht a. gemeint; sich a. zu etw. äußern.
abschätzig  

Adj. [urspr. schweiz., zu veraltet abschätzen = eine Ware als minderwertig beurteilen]: geringschätzig, abfällig: -e Bemerkungen; die Äußerung ist nicht a. gemeint; sich a. zu etw. äußern.
abschätzig  

adj.
<Adj.> geringschätzig, verächtlich
['ab·schät·zig]
[abschätziger, abschätzige, abschätziges, abschätzigen, abschätzigem, abschätzigerer, abschätzigere, abschätzigeres, abschätzigeren, abschätzigerem, abschätzigster, abschätzigste, abschätzigstes, abschätzigsten, abschätzigstem]