[ - Collapse All ]
abschnellen  

ạb|schnel|len <sw. V.>:

1. <hat> a)durch Schnellen wegfliegen lassen: einen Pfeil a.;

b)<a. + sich> unter kräftigem Abstoßen vom Boden springen: ich schnellte mich vom Brett ab.



2.<ist> a)schnellend wegfliegen: der Pfeil schnellte [von der Sehne] ab;

b)sich kräftig vom Boden o. Ä. abstoßend springen: er schnellt [vom Brett] ab.

abschnellen  

ạb|schnel|len <sw. V.>:

1. <hat>
a)durch Schnellen wegfliegen lassen: einen Pfeil a.;

b)<a. + sich> unter kräftigem Abstoßen vom Boden springen: ich schnellte mich vom Brett ab.



2.<ist>
a)schnellend wegfliegen: der Pfeil schnellte [von der Sehne] ab;

b)sich kräftig vom Boden o. Ä. abstoßend springen: er schnellt [vom Brett] ab.

abschnellen  

[sw.V.]: 1. [hat] a) durch Schnellen wegfliegen lassen: einen Pfeil a.; b) [a. + sich] unter kräftigem Abstoßen vom Boden springen: ich schnellte mich vom Brett ab. 2. [ist] a) schnellend wegfliegen: der Pfeil schnellte [von der Sehne] ab; b) sich kräftig vom Boden o.Ä. abstoßend springen: er schnellt [vom Brett] ab.
abschnellen  

v.
1 <V.t.; hat> Pfeil, Geschoss ~ plötzlich abschießen;
2 <V.refl.; hat> sich ~ sich kräftig abstoßen u. losspringen;
3 <V.i.; ist> plötzlich losspringen
['ab|schnel·len]
[schnelle ab, schnellst ab, schnellt ab, schnellen ab, schnellte ab, schnelltest ab, schnellten ab, schnelltet ab, schnellest ab, schnellet ab, schnell ab, abgeschnellt, abschnellend, abzuschnellen]