[ - Collapse All ]
abseitig  

ạb|sei|tig <Adj.>:
a) (geh.) abseitsliegend: eine -e Gasse; er bewegte sich in Gedanken auf -em Terrain;

b)dem Üblichen, Normalen nicht entsprechend; ausgefallen, abwegig: -e Interessen; eine Idee für a. halten;

c)in den Bereich der Perversion gehörend: -e Neigungen haben.
abseitig  

ạb|sei|tig
abseitig  


1. abgelegen, abseits, außerhalb, beiseite, draußen, entfernt, entlegen, fern, seitab, weitab; (geh.): abgeschieden, fernab; (ugs.): weit[ab] vom Schuss, weit weg; (ugs., oft scherzh.): in der Pampa; (derb): am Arsch der Welt.

2. absonderlich, abwegig, ausgefallen, entlegen, exotisch, irrig, merkwürdig, sonderbar, ungewöhnlich, unsinnig, wahnwitzig; (geh.): aberwitzig; (ugs.): blödsinnig, hirnrissig, paradox, wahnsinnig; (abwertend): hirnverbrannt; (ugs. abwertend): idiotisch.

3. abartig, abnorm, anders, anomal, anormal, krank, krankhaft, pervers, unnatürlich, unnormal; (bes. österr. u. schweiz.): abnormal; (bildungsspr.): pathologisch.

[abseitig]
[abseitiger, abseitige, abseitiges, abseitigen, abseitigem]
abseitig  

ạb|sei|tig <Adj.>:
a) (geh.) abseitsliegend: eine -e Gasse; er bewegte sich in Gedanken auf -em Terrain;

b)dem Üblichen, Normalen nicht entsprechend; ausgefallen, abwegig: -e Interessen; eine Idee für a. halten;

c)in den Bereich der Perversion gehörend: -e Neigungen haben.
abseitig  

Adj.: a) (geh.) abseits liegend: eine -e Gasse; Ü er bewegte sich in Gedanken auf -em Terrain; b) dem Üblichen, Normalen nicht entsprechend; ausgefallen, abwegig: -e Interessen; eine Idee für a. halten; c) in den Bereich der Perversion gehörend: -e Neigungen haben.
abseitig  

adj.
<Adj.; geh.> abgelegen, abwegig; unnatürlich; ~ gelegen; ~ stellen beiseite stellen, entfernt stellen;
['ab·sei·tig]
[abseitiger, abseitige, abseitiges, abseitigen, abseitigem]