[ - Collapse All ]
absinken  

ạb|sin|ken <st. V.; ist>:

1.a) in die Tiefe, auf Grund sinken; [im Wasser] versinken: das Boot sank in Sekundenschnelle ab;

b)sich [allmählich] senken [u. dadurch niedriger werden]: der Wasserspiegel ist abgesunken.



2.a)schwächer, niedriger werden: der Blutdruck, das Fieber, die Temperatur sinkt ab; etw. sinkt um ein Drittel, auf die Hälfte ab;

b)schwächer, geringer werden: das Interesse sinkt weiter ab;

c)nachlassen, schlechter werden: in seinen Leistungen a.;

d)[moralisch] herunterkommen: er sinkt immer mehr ab.

absinken  

ạb|sin|ken
absinken  


1. a) heruntersinken, niedersinken, sacken, sinken, untergehen, versinken; (geh.): herabsinken, hinabsinken; (ugs.): absacken, versacken, wegsacken; (salopp): absaufen.

b) fallen, sich herabsenken, sacken, sich senken, sinken; (Fachspr.): deszendieren.

2. a) abklingen, abnehmen, fallen, im Rückgang begriffen sein, sinken, zurückgehen; (ugs.): absacken, heruntergehen, runtergehen.

b) abschwächen, sich (a).

c) abgleiten, abrutschen, auf die schiefe Bahn/Ebene geraten, auf die schiefe Bahn/Ebene kommen, herabsinken, heruntersinken, tief fallen/sinken, verwahrlosen; (geh.): herniedersinken; (ugs.): absacken, auf den Hund kommen, herunterkommen, runterkommen, unter die Räder geraten/kommen, vergammeln, versacken; (abwertend): in der Gosse landen, verkommen; (ugs. abwertend): verschlampen; (ugs., meist abwertend): verbummeln; (veraltend): unter den Schlitten kommen.

[absinken]
[sinke ab, sinkst ab, sinkt ab, sinken ab, sank ab, sankst ab, sanken ab, sankt ab, sinkest ab, sinket ab, sänke ab, sänkest ab, sänken ab, sänket ab, sink ab, abgesunken, absinkend, abzusinken]
absinken  

ạb|sin|ken <st. V.; ist>:

1.
a) in die Tiefe, auf Grund sinken; [im Wasser] versinken: das Boot sank in Sekundenschnelle ab;

b)sich [allmählich] senken [u. dadurch niedriger werden]: der Wasserspiegel ist abgesunken.



2.
a)schwächer, niedriger werden: der Blutdruck, das Fieber, die Temperatur sinkt ab; etw. sinkt um ein Drittel, auf die Hälfte ab;

b)schwächer, geringer werden: das Interesse sinkt weiter ab;

c)nachlassen, schlechter werden: in seinen Leistungen a.;

d)[moralisch] herunterkommen: er sinkt immer mehr ab.

absinken  

[st.V.; ist]: 1. a) in die Tiefe, auf Grund sinken; [im Wasser] versinken: das Boot sank in Sekundenschnelle ab; b) sich [allmählich] senken [u. dadurch niedriger werden]: der Wasserspiegel ist abgesunken. 2. a) schwächer, niedriger werden: der Blutdruck, das Fieber, die Temperatur sinkt ab; etw. sinkt um ein Drittel, auf die Hälfte ab; b) schwächer, geringer werden: das Interesse sinkt weiter ab; c) nachlassen, schlechter werden: in seinen Leistungen a.; d) [moralisch] herunterkommen: er sinkt immer mehr ab.