[ - Collapse All ]
absolut  

ab|so|lut [auch: 'ap...] <lat.(-fr.); »losgelöst«>:

1.vollkommen, uneingeschränkt, äußerst.


2.überhaupt, z. B. das sehe ich absolut nicht ein.


3.unbedingt, z. B. er will absolut Recht behalten.


4.rein, beziehungslos, z. B. das absolute Gehör (Gehör, das ohne Hilfsmittel die Tonhöhe erkennt).


5.auf eine bestimmte Grundeinheit bezogen, z. B. die absolute Temperatur (die auf die tiefstmögliche Temperatur, den absoluten Nullpunkt, bezogene Temperatur); die absolute Mehrheit (die Mehrheit von über 50 % der Gesamtstimmenzahl); absolute Geometrie: ↑ nichteuklidische Geometrie; absolute Musik: völlig autonome Instrumentalmusik, deren geistiger Gehalt weder als Tonmalerei außermusikalischer Stimmungs- od. Klangphänomene noch als Darstellung literarischer Inhalte bestimmt werden kann (seit dem 19. Jh.); Ggs. ↑ Programmmusik; absoluter Ablativ: ↑ Ablativus absolutus; absoluter Nominativ: ein außerhalb des Satzverbandes stehender Nominativ; absoluter Superlativ: ↑ Elativ; absolutes Tempus: selbstständige, von der Zeit eines anderen Verhaltens unabhängige Zeitform eines Verbs
absolut  

ab|so|lut <Adj.> [(frz. absolu <) lat. absolutus, adj. 2. Part. von: absolvere, ↑ absolvieren ]:

1.allein herrschend, souverän; unumschränkt: ein -er Herrscher; die -e Monarchie.


2.unbedingt, uneingeschränkt, unangefochten, völlig: -e Glaubens- und Gewissensfreiheit; hier ist -es Halteverbot.


3.vollkommen, in höchster Weise ideal, ungetrübt, ungestört: die Suche nach dem -en Glück.


4.nicht mehr steigerbar, überbietbar: eine absolute Grenze erreichen; etw. ist eine -e Notwendigkeit, etw. besitzt -e Priorität; -er Nullpunkt (Physik; die tiefste überhaupt mögliche Temperatur, -273,15 °C); -e Temperatur (Physik; auf den absoluten Nullpunkt bezogene Temperatur).


5.völlig, gänzlich, vollständig: für -e Ruhe sorgen.


6.(meist Philos.) rein, beziehungslos, für sich betrachtet: -es Denken; das -e Sein; -e Kunst, Musik.


7.unabhängig; ohne Hilfsmittel, Bindungen, Beeinflussungen [auskommend]: -e Größen.


8.(Naturw.) chemisch [fast] rein: -er Alkohol, Äther.


9.<intensivierend bei Adj. u. Verben> überhaupt, ganz u. gar: das kann ich a. nicht leiden; das ist a. unsinnig.
absolut  

ab|so|lut <lat.> (völlig; ganz und gar; uneingeschränkt); absoluter Nullpunkt (Physik)
absolut  


1. absolutistisch, allein [herrschend], alleinig, autoritär, diktatorial, unumschränkt; (bildungsspr.): autokratisch; (meist abwertend): diktatorisch; (veraltend): souverän; (Politik abwertend): totalitär.

2. ausschließlich, bedingungslos, grenzenlos, ohne Vorbehalt, streng, strikt, unbedingt, uneingeschränkt, unter allen Umständen, völlig, vollkommen, vollständig; (bildungsspr.): par force; (ugs.): hundertpro, hundertprozentig, partout; (veraltend): souverän.

3. grenzenlos, ideal, schrankenlos, ungestört, ungetrübt, vollkommen; (ugs.): hundertpro, hundertprozentig.

4. äußerst..., grenzenlos, höchst..., oberst..., schrankenlos; (oft übertreibend): unüberbietbar.

5. äußerst..., bis aufs Letzte, größtmöglich, hell, höchst..., komplett, total, unbedingt, uneingeschränkt, völlig, vollständig; (ugs.): bis zum/über den Hals, hundertpro, hundertprozentig; (emotional): restlos; (nachdrücklich): gänzlich.

6. beziehungslos, für sich betrachtet, rein.

7. frei, selbstständig, unabhängig.

8. ganz [und gar], komplett, rundherum, schlechthin, überhaupt, völlig, vollkommen, vollständig; (ugs.): durch und durch, partout, rein, total; (salopp): ums Verrecken; (emotional): restlos; (ugs. emotional übertreibend): auf den Tod; (meist salopp verstärkend): voll; (nachdrücklich): gänzlich; (veraltend): schlechterdings; (Papierdt.): schlechthinnig.

[absolut]
[absoluter, absolute, absolutes, absoluten, absolutem, absoluterer, absolutere, absoluteres, absoluteren, absoluterem, absolutester, absoluteste, absolutestes, absolutesten, absolutestem]
absolut  

ab|so|lut <Adj.> [(frz. absolu <) lat. absolutus, adj. 2. Part. von: absolvere, ↑ absolvieren]:

1.allein herrschend, souverän; unumschränkt: ein -er Herrscher; die -e Monarchie.


2.unbedingt, uneingeschränkt, unangefochten, völlig: -e Glaubens- und Gewissensfreiheit; hier ist -es Halteverbot.


3.vollkommen, in höchster Weise ideal, ungetrübt, ungestört: die Suche nach dem -en Glück.


4.nicht mehr steigerbar, überbietbar: eine absolute Grenze erreichen; etw. ist eine -e Notwendigkeit, etw. besitzt -e Priorität; -er Nullpunkt (Physik; die tiefste überhaupt mögliche Temperatur, -273,15 °C); -e Temperatur (Physik; auf den absoluten Nullpunkt bezogene Temperatur).


5.völlig, gänzlich, vollständig: für -e Ruhe sorgen.


6.(meist Philos.) rein, beziehungslos, für sich betrachtet: -es Denken; das -e Sein; -e Kunst, Musik.


7.unabhängig; ohne Hilfsmittel, Bindungen, Beeinflussungen [auskommend]: -e Größen.


8.(Naturw.) chemisch [fast] rein: -er Alkohol, Äther.


9.<intensivierend bei Adj. u. Verben> überhaupt, ganz u. gar: das kann ich a. nicht leiden; das ist a. unsinnig.
absolut  

Adj. [(frz. absolu [) lat. absolutus, adj. 2. Part. von: absolvere, absolvieren]: 1. allein herrschend, souverän; unumschränkt: ein -er Herrscher; die -e Monarchie. 2. unbedingt, uneingeschränkt, unangefochten, völlig: -e Glaubens- und Gewissensfreiheit; hier ist -es Halteverbot. 3. vollkommen, in höchster Weise ideal, ungetrübt, ungestört: die Suche nach dem -en Glück. 4. nicht mehr steigerbar, überbietbar: eine -e Grenze erreichen; etw. ist eine -e Notwendigkeit, etw. besitzt -e Priorität; -er Nullpunkt (Physik; die tiefste überhaupt mögliche Temperatur, 273,15oC); -e Temperatur (Physik; auf den absoluten Nullpunkt bezogene Temperatur). 5. völlig, gänzlich, vollständig: für -e Ruhe sorgen. 6. (meist Philos.) rein, beziehungslos, für sich betrachtet: -es Denken; das -e Sein; -e Kunst, Musik. 7. unabhängig; ohne Hilfsmittel, Bindungen, Beeinflussungen [auskommend]: -e Größen. 8. (Naturw.) chemisch [fast] rein: -er Alkohol, Äther. 9. [intensivierend bei Adj. u. Verben] überhaupt, ganz u. gar: das kann ich a. nicht leiden; das ist a. unsinnig.
absolut  

absolut, allumfassend, ganzheitlich, gesamtheitlich, holistisch, total
[allumfassend, ganzheitlich, gesamtheitlich, holistisch, total]
absolut  

adj.
<Adj.>
1 <attr., präd.> unabhängig, losgelöst, für sich betrachtet, unbeschränkt, völlig, unbedingt, rein; Ggs relativ; höchstrein (von Flüssigkeiten)
2 <adv.> durchaus, gänzlich, überhaupt, völlig; das ist ~ unmöglich
3 ~er Alkohol wasserfreier Äthylalkohol (Ethanol); ~e Bewegung (physikalisch nicht denkbare) Bewegung ohne Bezugssystem; ~e Feuchtigkeit Feuchtigkeitsgehalt der Luft ohne Rücksicht auf die Temperatur; ~es Gehör Fähigkeit, ohne vergleichbare Töne die Höhe eines Tones zu erkennen; ~e Helligkeit H. eines Sternes, ungeachtet der durch seine Entfernung bedingten Sichtbarkeit am Himmel; ~e Kunst nicht gegenständl., abstrakte K.; ~e Mehrheit Mehrheit von mehr als 50%; ~e Monarchie M., bei der der Monarch unbeschränkter Herrscher ist, Absolutismus; ~e Musik M., der keine außermusikalischen Vorstellungen zugrunde liegen; ~er Nullpunkt die tiefste erreichbare Temperatur (–273,15°C); ~e Rechte R., die gegenüber jmdm. wirksam sind; ~e Temperatur auf den ~en Nullpunkt bezogene T.; <Gramm.; >~es Verb V. ohne zusätzliches Objekt; ~es Vertrauen V. ohne jede Einschränkung; ~e Zahl eine ohne Vorzeichen betrachtete Z. ;[<lat. absolutus „abgelöst“; zu absolvere]
[ab·so'lut]
[absoluter, absolute, absolutes, absoluten, absolutem, absoluterer, absolutere, absoluteres, absoluteren, absoluterem, absolutester, absoluteste, absolutestes, absolutesten, absolutestem]