[ - Collapse All ]
abspülen  

ạb|spü|len <sw. V.; hat>:
a) durch Spülen entfernen, mit Wasser o. Ä. wegspülen: den Seifenschaum mit Wasser a.;

b)durch Spülen von etw. reinigen, frei machen: die Arme a.; den Teller mit heißem Wasser a.;

c)(landsch.) (in der Küche) den Abwasch machen: er spült nicht gerne ab.
abspülen  

a) abwaschen, ausspülen, entfernen, fortspülen, reinigen, sauber machen, säubern, spülen, wegspülen; (landsch.): aufwaschen.

b) [Geschirr] abwaschen, [Geschirr] spülen; (ugs.): den Abwasch machen; (landsch.): aufwaschen, Geschirr waschen.

[abspülen]
[spüle ab, spülst ab, spült ab, spülen ab, spülte ab, spültest ab, spülten ab, spültet ab, spülest ab, spület ab, spül ab, abgespült, abspülend, abzuspülen, abspuelen]
abspülen  

ạb|spü|len <sw. V.; hat>:
a) durch Spülen entfernen, mit Wasser o. Ä. wegspülen: den Seifenschaum mit Wasser a.;

b)durch Spülen von etw. reinigen, frei machen: die Arme a.; den Teller mit heißem Wasser a.;

c)(landsch.) (in der Küche) den Abwasch machen: er spült nicht gerne ab.
abspülen  

[sw.V.; hat]: a) durch Spülen entfernen, mit Wasser o.Ä. wegspülen: den Seifenschaum mit Wasser a.; b) durch Spülen von etw. reinigen, frei machen: die Arme a.; den Teller mit heißem Wasser a.; c) (landsch.) (in der Küche) den Abwasch machen: er spült nicht gerne ab.
abspülen  

v.
<V.t.; hat> mit Wasser säubern, spülen; durch Wasser wegnehmen; der Fluss hat ein Stück Land abgespült
['ab|spü·len]
[spüle ab, spülst ab, spült ab, spülen ab, spülte ab, spültest ab, spülten ab, spültet ab, spülest ab, spület ab, spül ab, abgespült, abspülend, abzuspülen]