[ - Collapse All ]
absparen  

ạb|spa|ren, sich <sw. V.; hat>: [unter Entbehrungen] sparen u. für den Kauf von etw. erübrigen: ich habe mir das Geld für das Rad [von meinem Taschengeld] abgespart; den Wintermantel musste sie sich regelrecht vom Munde a. (das Geld für den Wintermantel musste sie unter großen Entbehrungen zurücklegen).
absparen  

ạb|spa|ren, sich; du hast es dir vom Munde abgespart
absparen  

ạb|spa|ren, sich <sw. V.; hat>: [unter Entbehrungen] sparen u. für den Kauf von etw. erübrigen: ich habe mir das Geld für das Rad [von meinem Taschengeld] abgespart; den Wintermantel musste sie sich regelrecht vom Munde a. (das Geld für den Wintermantel musste sie unter großen Entbehrungen zurücklegen).
absparen  

v.
<V.t.; hat> sich etwas vom Munde ~ unter Entbehrungen für etwas sparen;
['ab|spa·ren]
[spare ab, sparst ab, spart ab, sparen ab, sparte ab, spartest ab, sparten ab, spartet ab, sparest ab, sparet ab, spar ab, abgespart, absparend, abzusparen]