[ - Collapse All ]
abstrahieren  

ab|s|tra|hie|ren <lat.; »ab-, wegziehen«>:

1.etwas gedanklich verallgemeinern, zum Begriff erheben.


2.von etwas absehen, auf etwas verzichten
abstrahieren  

abs|tra|hie|ren <sw. V.; hat> [lat. abstrahere = ab-, wegziehen] (bildungsspr.):

1. aus dem Besonderen das Allgemeine entnehmen, verallgemeinern: aus etw. Normen, Begriffe, Prinzipien a.; der Maler begann in seinem Spätwerk stark zu a. (abstrakt zu malen).


2. von etw., von sich absehen, auf etw. verzichten: die Darstellung abstrahiert völlig von konkreten Beispielen.
abstrahieren  

ab|s|tra|hie|ren <lat.> (das Allgemeine vom Einzelnen absondern, verallgemeinern)
abstrahieren  


1. ableiten, entwickeln, verallgemeinern; (bildungsspr.): generalisieren; (bes. Philos.): induzieren.

2. abgehen/ablassen/absehen von, aussparen, außer Betracht lassen, fahren/fallen lassen, fortlassen, [unberücksichtigt] lassen, unterlassen, verwerfen, verzichten, weglassen; (geh.): Abstand nehmen; (ugs.): unter den Tisch fallen lassen.

[abstrahieren]
[abstrahiere, abstrahierst, abstrahiert, abstrahierte, abstrahiertest, abstrahierten, abstrahiertet, abstrahierest, abstrahieret, abstrahier, abstrahierend]
abstrahieren  

abs|tra|hie|ren <sw. V.; hat> [lat. abstrahere = ab-, wegziehen] (bildungsspr.):

1. aus dem Besonderen das Allgemeine entnehmen, verallgemeinern: aus etw. Normen, Begriffe, Prinzipien a.; der Maler begann in seinem Spätwerk stark zu a. (abstrakt zu malen).


2. von etw., von sich absehen, auf etw. verzichten: die Darstellung abstrahiert völlig von konkreten Beispielen.
abstrahieren  

[sw.V.; hat] [lat. abstrahere = ab-, wegziehen] (bildungsspr.): 1. aus dem Besonderen das Allgemeine entnehmen, verallgemeinern: aus etw. Normen, Begriffe, Prinzipien a.; der Maler begann in seinem Spätwerk stark zu a. (abstrakt zu malen). 2. von etw., von sich absehen, auf etw. verzichten: die Darstellung abstrahiert völlig von konkreten Beispielen.
abstrahieren  

ableiten, abstrahieren, generalisieren, herleiten, induzieren, verallgemeinern
[ableiten, generalisieren, herleiten, induzieren, verallgemeinern]
abstrahieren  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ abziehen; das Wesentliche von etwas aus dem Zufälligen herausheben; zum Begriff erheben, verallgemeinern; [<lat. abstrahere „wegziehen“]

Die Buchstabenfolge ab·str… kann in Fremdwörtern auch abs·tr… getrennt werden.
[ab·stra'hie·ren]
[abstrahiere, abstrahierst, abstrahiert, abstrahieren, abstrahierte, abstrahiertest, abstrahierten, abstrahiertet, abstrahierest, abstrahieret, abstrahier, abstrahiert, abstrahierend]