[ - Collapse All ]
abstreiten  

ạb|strei|ten <st. V.; hat>:

1. in Abrede stellen, leugnen, bestreiten: jede Beteiligung an etw. a.


2.streitig machen, absprechen, aberkennen: er ist ein guter Organisator, das kann ihm keiner a.
abstreiten  

ạb|strei|ten
abstreiten  


1. ableugnen, als falsch/unwahr/unrichtig/unzutreffend bezeichnen, als falsch/unwahr/unrichtig/unzutreffend hinstellen, bestreiten, dementieren, für falsch/unwahr erklären, für nicht richtig/nicht zutreffend erklären, leugnen, sich verwahren, von sich weisen, zurückweisen; (bildungsspr.): negieren; (Papierdt.): in Abrede stellen; (Rechtsspr. veraltet): kontestieren.

2. aberkennen, absprechen, streitig machen; (Rechtsspr.): abjudizieren; (schweiz. Rechtsspr.): einstellen.

[abstreiten]
[streite ab, streitest ab, streitet ab, streiten ab, stritt ab, strittest ab, stritten ab, strittet ab, stritte ab, streit ab, abgestritten, abstreitend, abzustreiten]
abstreiten  

ạb|strei|ten <st. V.; hat>:

1. in Abrede stellen, leugnen, bestreiten: jede Beteiligung an etw. a.


2.streitig machen, absprechen, aberkennen: er ist ein guter Organisator, das kann ihm keiner a.
abstreiten  

[st.V.; hat]: 1. in Abrede stellen, leugnen, bestreiten: jede Beteiligung an etw. a. 2. streitig machen, absprechen, aberkennen: er ist ein guter Organisator, das kann ihm keiner a.
abstreiten  

abstreiten, bestreiten, in Abrede stellen, leugnen, verneinen, verweigern, von der Hand weisen, widersprechen
[bestreiten, in Abrede stellen, leugnen, verneinen, verweigern, von der Hand weisen, widersprechen]
abstreiten  

v.
<V.t. 259; hat> etwas ~ in Abrede stellen, bestreiten, leugnen; er streitet es ab, dabei gewesen zu sein; es lässt sich nicht ~, dass …
['ab|strei·ten]
[streite ab, streitest ab, streitet ab, streiten ab, stritt ab, strittest ab, stritten ab, strittet ab, stritte ab, streit ab, abgestritten, abstreitend, abzustreiten]