[ - Collapse All ]
abwerfen  

ạb|wer|fen <st. V.; hat> [3: urspr. von Früchten, die ein Obstbaum zur Erde wirft]:

1.a)aus der Höhe herabfallen lassen, herunterwerfen: Bomben, Flugblätter, Ballast a.;

b)(etw. Lästiges) von sich werfen: seinen Mantel, die Bettdecke a.; das Pferd warf die Reiterin ab; Zwänge a.;

c)(Kartenspiel) (eine Karte, Farbe) ablegen: eine Farbe, den König a.;

d)sich von etw. Bedrückendem befreien: das Joch der Sklaverei, eine Bürde a.



2.(Sport) a)herunterstoßen: beim Hochsprung die Latte a.;

b)(Fußball) (vom Torwart) den Ball ins Spielfeld werfen: der Torwart wirft ab;

c)(Schlag-, Völkerball) einen Gegenspieler durch einen Wurf mit dem Ball treffen u. so ausschalten.



3.(finanziell, als Ertrag) einbringen: Gewinne a.
abwerfen  

ạb|wer|fen
abwerfen  


1. a) [herunter]fallen lassen, herunterwerfen, hinunterwerfen, nach unten werfen; (geh.): herabfallen lassen; (ugs.): abschmeißen.

b) ablegen, absetzen, abstreifen, ausziehen, von sich tun, von sich werfen; (geh.): sich entledigen; (ugs.): abschmeißen.

c) aus der Hand legen, beiseitelegen, weglegen; (Kartenspiel): ablegen.

d) ablegen, abschütteln, abstreifen, sich befreien, sich emanzipieren, freikommen, sich frei machen, sich lösen, sich loslösen, sich trennen, überwinden; (österr.): abbeuteln; (geh.): das Joch abschütteln, die Fesseln abstreifen/abwerfen/sprengen, die Ketten abwerfen/sprengen/zerreißen, sich entledigen; (ugs.): abschmeißen, loskommen, sich losmachen, wegkommen.

2. herunterstoßen, nach unten stoßen; (geh.): herabstoßen; (ugs.): abschmeißen.

3. abfallen, sich bezahlt machen, bringen, einbringen, eintragen, einträglich sein, erbringen, Früchte tragen, Gewinn bringen, herausspringen, sich lohnen, lohnend/profitabel/rentabel sein, sich rentieren; (bildungsspr.): lukrativ sein; (ugs.): sich auszahlen, herauskommen, herausschauen.

[abwerfen]
[werfe ab, wirfst ab, wirft ab, werfen ab, werft ab, warf ab, warfst ab, warfen ab, warft ab, werfest ab, werfet ab, würfe ab, würfest ab, würfst ab, würfen ab, würfet ab, würft ab, wirf ab, abgeworfen, abwerfend, abzuwerfen]
abwerfen  

ạb|wer|fen <st. V.; hat> [3: urspr. von Früchten, die ein Obstbaum zur Erde wirft]:

1.
a)aus der Höhe herabfallen lassen, herunterwerfen: Bomben, Flugblätter, Ballast a.;

b)(etw. Lästiges) von sich werfen: seinen Mantel, die Bettdecke a.; das Pferd warf die Reiterin ab; Zwänge a.;

c)(Kartenspiel) (eine Karte, Farbe) ablegen: eine Farbe, den König a.;

d)sich von etw. Bedrückendem befreien: das Joch der Sklaverei, eine Bürde a.



2.(Sport)
a)herunterstoßen: beim Hochsprung die Latte a.;

b)(Fußball) (vom Torwart) den Ball ins Spielfeld werfen: der Torwart wirft ab;

c)(Schlag-, Völkerball) einen Gegenspieler durch einen Wurf mit dem Ball treffen u. so ausschalten.



3.(finanziell, als Ertrag) einbringen: Gewinne a.
abwerfen  

[st.V.; hat] [3: urspr. von Früchten, die ein Obstbaum zur Erde wirft]: 1. a) aus der Höhe herabfallen lassen, herunterwerfen: Bomben, Flugblätter, Ballast a.; b) (etw. Lästiges) von sich werfen: seinen Mantel, die Bettdecke a.; das Pferd warf die Reiterin ab; Ü Zwänge a.; c) (Kartenspiel) (eine Karte, Farbe) ablegen: eine Farbe, den König a.; d) sich von etw. Bedrückendem befreien: das Joch der Sklaverei, eine Bürde a. 2. (Sport) a) herunterstoßen: beim Hochsprung die Latte a.; b) (Fußball) (vom Torwart) den Ball ins Spielfeld werfen: der Torwart wirft ab; c) (Schlag-, Völkerball) einen Gegenspieler durch einen Wurf mit dem Ball treffen u. so ausschalten. 3. (finanziell, als Ertrag) einbringen: Gewinne a.
abwerfen  

abwerfen (umgangssprachlich), einbringen, erbringen, hereinholen
[einbringen, erbringen, hereinholen]
abwerfen  

v.
<V.t. 281; hat>
1 wegwerfen, nach unten, zur Erde werfen; sich befreien von; einbringen
2 ;das Geweih ~; ein Joch ~; die Maske ~ <fig.> sein wahres Gesicht zeigen; Karten ~ <Kart.> weglegen; Nutzen ~ bringen; Zinsen ~ einbringen;
['ab|wer·fen]
[werfe ab, wirfst ab, wirft ab, werfen ab, werft ab, warf ab, warfst ab, warfen ab, warft ab, werfest ab, werfet ab, würfe ab, würfest ab, würfst ab, würfen ab, würfet ab, würft ab, wirf ab, abgeworfen, abwerfend, abzuwerfen]