[ - Collapse All ]
abwinken  

ạb|win|ken <sw. V.; hat; 2. Part. abgewinkt, auch, bes. ugs.: abgewunken>:

1. [mit einer Handbewegung] seine Ablehnung zum Ausdruck bringen, zu verstehen geben: ärgerlich, ungeduldig a.


2.(Motorsport) a)durch ein Winkzeichen beenden: ein Rennen a.;

*bis zum Abwinken (ugs.; in Hülle u. Fülle, bis zum Überdruss): es gab Champagner bis zum Abwinken;

b)durch ein Winkzeichen zum Anhalten bewegen: einen Rennfahrer a.

abwinken  

ạb|win|ken <sw. V.; hat; 2. Part. abgewinkt, auch, bes. ugs.: abgewunken>:

1. [mit einer Handbewegung] seine Ablehnung zum Ausdruck bringen, zu verstehen geben: ärgerlich, ungeduldig a.


2.(Motorsport)
a)durch ein Winkzeichen beenden: ein Rennen a.;

*bis zum Abwinken (ugs.; in Hülle u. Fülle, bis zum Überdruss): es gab Champagner bis zum Abwinken;

b)durch ein Winkzeichen zum Anhalten bewegen: einen Rennfahrer a.

abwinken  

[sw.V.; hat]: 1. [mit einer Handbewegung] seine Ablehnung zum Ausdruck bringen, zu verstehen geben: ärgerlich, ungeduldig a. 2. (Motorsport) a) durch ein Winkzeichen beenden: ein Rennen a.; *bis zum Abwinken (ugs.; in Hülle u. Fülle, bis zum Überdruss): es gab Champagner bis zum A.; b) durch ein Winkzeichen zum Anhalten bewegen: einen Rennfahrer a.
abwinken  

v.
<V.i.; hat> etwas durch Winken abweisen, beenden; das Zeichen zur Abfahrt geben
['ab|win·ken]
[winke ab, winkst ab, winkt ab, winken ab, winkte ab, winktest ab, winkten ab, winktet ab, winkest ab, winket ab, wink ab, abgewinkt, abwinkend, abzuwinken]