[ - Collapse All ]
abzocken  

ạb|zo|cken <sw. V.; hat> (salopp):
a) ausnehmen (3 a) : wir wollen uns hier nicht a. lassen;

b)abgaunern: wegen abgezockter öffentlicher Mittel vor Gericht stehen.
abzocken  

ạb|zo|cken (ugs. jmdn. [auf betrügerische Art] um sein Geld bringen)
abzocken  

ạb|zo|cken <sw. V.; hat> (salopp):
a) ausnehmen (3 a): wir wollen uns hier nicht a. lassen;

b)abgaunern: wegen abgezockter öffentlicher Mittel vor Gericht stehen.
abzocken  

[sw.V.; hat] (salopp): a) ausnehmen (3 a): wir wollen uns hier nicht a. lassen; b) abgaunern: wegen abgezockter öffentlicher Mittel vor Gericht stehen.
abzocken  

abziehen (umgangssprachlich), abzocken (umgangssprachlich), übers Ohr hauen (umgangssprachlich), betrügen, hereinlegen, leimen (umgangssprachlich), linken (umgangssprachlich), prellen
[abziehen, übers Ohr hauen, betrügen, hereinlegen, leimen, linken, prellen]
abzocken  

v.
<-k·k-> 'ab|zo·cken <V.t.; hat; umg.> etwas ~ etwas (mittels Anwendung unredlicher Methoden) in seinen Besitz bringen; viel Geld ~ [zocken]
['ab|zocken]
[zocke ab, zockst ab, zockt ab, zocken ab, zockte ab, zocktest ab, zockten ab, zocktet ab, zockest ab, zocket ab, zock ab, abgezockt, abzockend, abzuzocken]