[ - Collapse All ]
ad infinitum  

ad in|fi|ni|tum, in infinitum <lat.; »bis ins Grenzenlose, Unendliche«>: beliebig, unendlich lange, unbegrenzt (sich fortsetzen lassend)
ad infinitum  

ad in|fi|ni|tum <in Verbindung mit bestimmten Verben od. nachgestellt bei Verbalsubstantiven> [lat., aus: ad (↑ ad ) u. infinitum = das Unendliche] (bildungsspr.): bis ins Unendliche, unbegrenzt [sich fortsetzen lassend]: diese Aufzählung kann man ad i. fortsetzen; eine Verlängerung ad i.
ad infinitum  

ad in|fi|ni|tum, in in|fi|ni|tum <lat.> (ohne Ende, unaufhörlich)
[in infinitum]
ad infinitum  

beliebig lange, bis ins Unendliche, grenzenlos, unbegrenzt, unendlich lange; (bildungsspr.): in infinitum.
[ad infinitum]
ad infinitum  

ad in|fi|ni|tum <in Verbindung mit bestimmten Verben od. nachgestellt bei Verbalsubstantiven> [lat., aus: ad (↑ ad) u. infinitum = das Unendliche] (bildungsspr.): bis ins Unendliche, unbegrenzt [sich fortsetzen lassend]: diese Aufzählung kann man ad i. fortsetzen; eine Verlängerung ad i.
ad infinitum  

[lat., aus: ad (ad) u. infinitum = das Unendliche] [in Verbindung mit bestimmten Verben od. nachgestellt bei Verbalsubstantiven] (bildungsspr.): bis ins Unendliche, unbegrenzt [sich fortsetzen lassend]: diese Aufzählung kann man ad i. fortsetzen; eine Verlängerung ad i.
ad infinitum  

ad infinitum, endlos, unaufhörlich, unbeschränkt, unendlich, unermesslich, unmessbar, unzählig
[endlos, unaufhörlich, unbeschränkt, unendlich, unermesslich, unmessbar, unzählig]
ad infinitum  

bis ins Unendliche, unaufhörlich; und so weiter ~; Sy in infinitum[lat., „bis ins Grenzenlose, Unendliche“]
[adin·fi'ni·tum]
[/ad /infinitum]