[ - Collapse All ]
Adhäsion  

Ad|hä|si|on die; -, -en:

1.a)das Haften zweier Stoffe od. Körper aneinander;

b)(Phys.) das Aneinanderhaften der Moleküle im Bereich der Grenzfläche zweier verschiedener Stoffe.



2.(Med.) Verklebung von Organen, Geweben, Eingeweiden u. a. nach Operationen od. Entzündungen.


3.(Bot.) Verwachsung in der Blüte einer Pflanze, z. B. Staubblatt mit Fruchtblatt
Adhäsion  

Ad||si|on, die; -, -en [lat. adhaesio]:

1.(Physik) das Aneinanderhaften der Moleküle zweier Stoffe od. Körper.


2.(Med.) Verklebung od. Verwachsung zweier Organe nach Operationen od. Entzündungen.


3.(Bot.) Verwachsung in der Blüte einer Pflanze (z. B. des Staubblatts mit dem Fruchtblatt).


4.Akzession (2) .
Adhäsion  

Ad|hä|si|on, die; -, -en (fachspr. für Aneinanderhaften von Stoffen od. Körpern)
Adhäsion  

Ad||si|on, die; -, -en [lat. adhaesio]:

1.(Physik) das Aneinanderhaften der Moleküle zweier Stoffe od. Körper.


2.(Med.) Verklebung od. Verwachsung zweier Organe nach Operationen od. Entzündungen.


3.(Bot.) Verwachsung in der Blüte einer Pflanze (z. B. des Staubblatts mit dem Fruchtblatt).


4.Akzession (2).
Adhäsion  

Adhäsion, Anziehung, Verwachsung
[Anziehung, Verwachsung]
Adhäsion  

n.
<f. 20> Beitritt, Mitgliedschaft; <Med.> Verwachsung zweier Organe miteinander; <Phys.> das Haften verschiedener flüssiger u. fester Stoffe aneinander, hervorgerufen durch zwischenmolekulare Kraftwirkungen an den Kontaktflächen; → a. Kohäsion [<lat. adhaesio „das Anhängen, Anhaften“; adhärieren]
[Ad·hä·si'on]
[Adhäsionen]