[ - Collapse All ]
adsorbieren  

ad|sor|bie|ren <lat.-nlat.>: Gase od. gelöste Stoffe an der Oberfläche eines festen Stoffes anlagern
adsorbieren  

ad|sor|bie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. ad = (hin)zu u. sorbere = schlürfen] (Chemie, Physik): Gase, Dämpfe od. gelöste Stoffe an der Oberfläche fester, bes. poröser Körper anlagern, binden.
adsorbieren  

ad|sor|bie|ren <lat.> (fachspr. für [Gase od. gelöste Stoffe an feste Körper] anlagern)
adsorbieren  

ad|sor|bie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. ad = (hin)zu u. sorbere = schlürfen] (Chemie, Physik): Gase, Dämpfe od. gelöste Stoffe an der Oberfläche fester, bes. poröser Körper anlagern, binden.
adsorbieren  

v.
<V.t.; hat> Gase oder gelöste Stoffe ~ auf der Oberfläche fester od. flüssiger Stoffe verdichten, anlagern; [<lat. ad „zu“ + sorbere „hinunterschlucken, in sich ziehen“]
[ad·sor'bie·ren]
[adsorbiere, adsorbierst, adsorbiert, adsorbieren, adsorbierte, adsorbiertest, adsorbierten, adsorbiertet, adsorbierest, adsorbieret, adsorbier, adsorbiert, adsorbierend]