[ - Collapse All ]
Affekt  

Af|fẹkt der; -[e]s, -e <lat.>:
a)heftige Erregung, Zustand einer außergewöhnlichen seelischen Angespanntheit;

b)(nur Plural) Leidenschaften
Affekt  

Af|fẹkt, der; -[e]s, -e [a: lat. affectus, zu: afficere (2. Part.: affectum) = in eine Stimmung versetzen]:
a)heftige Erregung, Gemütsbewegung; Zustand außergewöhnlicher psychischer Angespanntheit: im A. handeln;

b)<Pl.> Leidenschaften: jmds. -e aufrühren.
Affekt  

Af|fẹkt, der; -[e]s, -e <lat.> ([heftige] Gemütsbewegung)
Affekt  

Angespanntheit, Anspannung, Aufgeregtheit, Aufregung, Aufruhr, Erregtheit, Erregung, Gemütsbewegung, Hysterie, Rausch, Überreizung, Überschwang, Überspanntheit, Taumel, Wallung; (geh.): Aufwallung; (bildungsspr.): Exaltiertheit; (bildungsspr., Fachspr.): Emotion; (bildungsspr., Psych.): Exaltation.
[Affekt]
[Affekts, Affekte, Affekten]
Affekt  

Af|fẹkt, der; -[e]s, -e [a: lat. affectus, zu: afficere (2. Part.: affectum) = in eine Stimmung versetzen]:
a)heftige Erregung, Gemütsbewegung; Zustand außergewöhnlicher psychischer Angespanntheit: im A. handeln;

b)<Pl.> Leidenschaften: jmds. -e aufrühren.
Affekt  

Affekt, Emotion, Empfindung, Gefühl, Gefühlsbewegung, Gefühlsregung, Gespür, Regung, Stimmungslage
[Emotion, Empfindung, Gefühl, Gefühlsbewegung, Gefühlsregung, Gespür, Regung, Stimmungslage]
Affekt  

n.
<m. 1> heftige Gemütsbewegung; im ~ handeln; etwas im ~ tun [<lat. affectus „Gemütsstimmung, Erregung“]
[Af'fekt]
[Affekts, Affekte, Affekten]