[ - Collapse All ]
Agnosie  

Ag|no|sie die; -, ...ien <gr.-nlat.; »das Nichterkennen«>:

1.(Med.) krankhafte Störung der Fähigkeit, Sinneswahrnehmungen (trotz erhaltener Funktionstüchtigkeit der Sinnesorgane) als solche zu erkennen.


2.(Philos.) Nichtwissen; Unwissenheit
Agnosie  

Agno|sie, die; - [griech. agnōsía = Unkenntnis] (Philos.): Nichtwissen (als Ausgangspunkt od. Endergebnis allen Philosophierens).
Agnosie  

Ag|no|sie, die; -, ...ien <griech.> (Med. Störung des Erkennens; Philos. Nichtwissen)
Agnosie  

Agno|sie, die; - [griech. agnōsía = Unkenntnis] (Philos.): Nichtwissen (als Ausgangspunkt od. Endergebnis allen Philosophierens).
Agnosie  

n.
A·gno'sie <f. 19; unz.; Med.> Unfähigkeit, sich das sinnlich Wahrgenommene bewusst zu machen, Seelenblindheit, Seelentaubheit; <Philos.> das Nichtwissen [<grch. a „nicht“ + gnoein „erkennen“]

Die Buchstabenfolge a·gn… kann in Fremdwörtern auch ag·n… getrennt werden.
[Agno'sie,]