[ - Collapse All ]
akkordieren  

ak|kor|die|ren: vereinbaren, übereinkommen
akkordieren  

ak|kor|die|ren <sw. V.; hat> [frz. accorder, zu lat. cor (Gen.: cordis) = Herz, Verstand, Gestimmtheit]:
a)einen Akkord (3 a) über etw. abschließen; etw. vereinbaren: sie akkordierten Gewinnbeteiligung;

b)<a. + sich> sich mit jmdm. einigen; einen Vergleich schließen: ich akkordierte mich mit meinen Gläubigern.
akkordieren  

ak|kor|die|ren (Rechtsspr. vereinbaren)
akkordieren  

ak|kor|die|ren <sw. V.; hat> [frz. accorder, zu lat. cor (Gen.: cordis) = Herz, Verstand, Gestimmtheit]:
a)einen Akkord (3 a) über etw. abschließen; etw. vereinbaren: sie akkordierten Gewinnbeteiligung;

b)<a. + sich> sich mit jmdm. einigen; einen Vergleich schließen: ich akkordierte mich mit meinen Gläubigern.
akkordieren  

[sw.V.; hat] [frz. accorder, zu lat. cor (Gen.: cordis) = Herz, Verstand, Gestimmtheit]: a) einen Akkord (3 a) über etw. abschließen; etw. vereinbaren: sie akkordierten Gewinnbeteiligung; b) [a. + sich] sich mit jmdm. einigen; einen Vergleich schließen: ich akkordierte mich mit meinen Gläubigern.
akkordieren  

v.
<V.t.; hat> vereinbaren; einen Lohnvertrag übernehmen; einen Akkord abschließen über [<frz. accorder „in Einklang bringen“; Akkord]
[ak·kor'die·ren]
[akkordiere, akkordierst, akkordiert, akkordieren, akkordierte, akkordiertest, akkordierten, akkordiertet, akkordierest, akkordieret, akkordier, akkordiert, akkordierend]