[ - Collapse All ]
Akkumulation  

Ak|ku|mu|la|ti|on die; -, -en: Anhäufung, Speicherung, Ansammlung
Akkumulation  

Ak|ku|mu|la|ti|on, die; -, -en [lat. accumulatio = Aufhäufung]:

1.(bildungsspr.) [An]häufung, [Auf]häufung, [An]sammlung, Speicherung: eine A. von Insektiziden.


2.a)(Wirtsch.) Anhäufung von Reichtum, bes. von Produktionsmitteln: die A. von Kapital;

b)(Geol.) mechanische Anhäufung von Gesteinsmaterial durch Flüsse, Meer, Wind u. a.;

c)(Stilk.) syndetische od. asyndetische Aneinanderreihung mehrerer Unterbegriffe vor einem [gedachten] zusammenfassenden Oberbegriff.

Akkumulation  

Ak|ku|mu|la|ti|on, die; -, -en (Anhäufung)
Akkumulation  

Ak|ku|mu|la|ti|on, die; -, -en [lat. accumulatio = Aufhäufung]:

1.(bildungsspr.) [An]häufung, [Auf]häufung, [An]sammlung, Speicherung: eine A. von Insektiziden.


2.
a)(Wirtsch.) Anhäufung von Reichtum, bes. von Produktionsmitteln: die A. von Kapital;

b)(Geol.) mechanische Anhäufung von Gesteinsmaterial durch Flüsse, Meer, Wind u. a.;

c)(Stilk.) syndetische od. asyndetische Aneinanderreihung mehrerer Unterbegriffe vor einem [gedachten] zusammenfassenden Oberbegriff.

Akkumulation  

Aggregation, Akkumulation, Anhäufung, Ansammlung, Ballung, Ballungsraum, Häufung, Konglomerat, Kulmination
[Aggregation, Anhäufung, Ansammlung, Ballung, Ballungsraum, Häufung, Konglomerat, Kulmination]
Akkumulation  

n.
<f. 20> Anhäufung, Ansammlung; <Geol.> Aufschüttung von vulkan. Lockermassen zu Vulkankegeln od. Gesteinsmaterial durch Flüsse (Schotter) od. Gletscher (Moränen); Sy Aufschüttung; Anreicherung von Erdöl in Strukturen (Antiklinalen u.a.) der Erdkruste; <Biochem.> Anreicherung von Schadstoffen in Organismen oder inerten Materialien; <Wirtsch.> Anhäufung von Gewinn zur Bildung von Kapital [<lat. accumulatio „Anhäufung“]
[Ak·ku·mu·la·ti'on]
[Akkumulationen]