[ - Collapse All ]
akkumulieren  

ak|ku|mu|lie|ren: anhäufen; sammeln, speichern
akkumulieren  

ak|ku|mu|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. accumulare, zu: cumulare, ↑ kumulieren ] (bildungsspr., Fachspr.):
a) ansammeln, anhäufen, zusammentragen: Kapital, Wissen a.; kleine Mengen der Pflanzenschutzmittel werden durch die Meerestiere akkumuliert;

b)<a. + sich> sich anhäufen, in großer Zahl zusammenkommen: die Risiken akkumulierten sich.
akkumulieren  

ak|ku|mu|lie|ren (anhäufen; sammeln, speichern)
akkumulieren  

ak|ku|mu|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. accumulare, zu: cumulare, ↑ kumulieren] (bildungsspr., Fachspr.):
a) ansammeln, anhäufen, zusammentragen: Kapital, Wissen a.; kleine Mengen der Pflanzenschutzmittel werden durch die Meerestiere akkumuliert;

b)<a. + sich> sich anhäufen, in großer Zahl zusammenkommen: die Risiken akkumulierten sich.
akkumulieren  

[sw.V.; hat] [lat. accumulare, zu: cumulare, kumulieren] (bildungsspr., Fachspr.): a) ansammeln, anhäufen, zusammentragen: Kapital, Wissen a.; kleine Mengen der Pflanzenschutzmittel werden durch die Meerestiere akkumuliert; b) [a. + sich] sich anhäufen, in großer Zahl zusammenkommen: die Risiken akkumulierten sich.
akkumulieren  

akkumulieren, anhäufen, ansammeln, inkorporieren, speichern, zusammentragen
[anhäufen, ansammeln, inkorporieren, speichern, zusammentragen]
akkumulieren  

v.
<V.t.; hat; geh.> sammeln, speichern [<lat. accumulare „aufhäufen“]
[ak·ku·mu'lie·ren]
[akkumuliere, akkumulierst, akkumuliert, akkumulieren, akkumulierte, akkumuliertest, akkumulierten, akkumuliertet, akkumulierest, akkumulieret, akkumulier, akkumuliert, akkumulierend]