[ - Collapse All ]
Akkusativ  

Ạk|ku|sa|tiv der; -s, -e <lat.>: (Sprachw.) 4. Fall, Wenfall; Abk.: Akk.; Akkusativ mit Infinitiv: <lat. accusativus cum infinitivo [Abk.: acc. c. inf. od. a. c. i.]>: Satzkonstruktion (bes. im Lateinischen), in der das Akkusativobjekt des ersten Verbs zugleich Subjekt des zweiten, im Infinitiv stehenden Verbs ist (z. B. ich höre den Hund bellen = ich höre den Hund. Er bellt.)
Akkusativ  

Ạk|ku|sa|tiv, der; -s, -e [lat. (casus) accusativus = die Anklage betreffend(er Fall), zu: accusare = anklagen; falsche lat. Übersetzung von griech. (ptõsis) aitiatikḗ = Ursache u. Wirkung betreffend(er Fall)] (Sprachw.):

1. <o. Pl.> Kasus, in dem bes. das Objekt eines transitiven Verbs u. bestimmte Umstandsangaben stehen; Wenfall, vierter Fall: A. mit Infinitiv (lat.: accusativus cum infinitivo; eine grammatische Konstruktion, in der ein mit einem Infinitiv verbundener Akkusativ für einen Objektsatz steht; Abk.: acc. c. inf., a. c. i.); die Präposition »gegen« regiert den A.; das Wort steht im A.


2.Wort, das im Akkusativ (1) steht: der Satz enthält zwei -e.
Akkusativ  

Ạk|ku|sa|tiv, der; -s, -e <lat.> (Sprachw. Wenfall, 4. Fall; Abk. Akk.); Akkusativ mit Infinitiv, lat. accusativus cum infinitivo (eine grammatische Konstruktion; Abk. acc. c. inf. oder a. c. i.)
Akkusativ  

vierter Fall; (Sprachw.): Wenfall.
[Akkusativ]
[Akkusativs, Akkusative, Akkusativen]
Akkusativ  

Ạk|ku|sa|tiv, der; -s, -e [lat. (casus) accusativus = die Anklage betreffend(er Fall), zu: accusare = anklagen; falsche lat. Übersetzung von griech. (ptõsis) aitiatikḗ = Ursache u. Wirkung betreffend(er Fall)] (Sprachw.):

1. <o. Pl.> Kasus, in dem bes. das Objekt eines transitiven Verbs u. bestimmte Umstandsangaben stehen; Wenfall, vierter Fall: A. mit Infinitiv (lat.: accusativus cum infinitivo; eine grammatische Konstruktion, in der ein mit einem Infinitiv verbundener Akkusativ für einen Objektsatz steht; Abk.: acc. c. inf., a. c. i.); die Präposition »gegen« regiert den A.; das Wort steht im A.


2.Wort, das im Akkusativ (1) steht: der Satz enthält zwei -e.
Akkusativ  

Akkusativ, vierter Fall, Wenfall
[vierter Fall, Wenfall]
Akkusativ  

n.
<m. 1; Gramm.> vierter Fall der Deklination; Sy Wenfall [verkürzt aus lat. casus accusativus „der die Anklage betreffende Fall“; nicht korrekt übersetzt aus grch. (ptosis) aitiatike „der die Ursache u. die Wirkung betreffende Fall“]
['Ak·ku·sa·tiv]
[Akkusativs, Akkusative, Akkusativen]