[ - Collapse All ]
aktivieren  

ak|ti|vie|ren <lat.-fr.>:

1.a)zu größerer Aktivität (1) veranlassen;

b)in Tätigkeit setzen, in Gang bringen, zu größerer Wirksamkeit verhelfen.



2.etwas als Aktivposten in die Bilanz aufnehmen; Ggs. ↑ passivieren (1).


3.künstlich radioaktiv machen
aktivieren  

ak|ti|vie|ren <sw. V.; hat> [frz. activer, zu: actif = tätig, aktiv < lat. activus, ↑ aktiv ]:

1.aktiv (1) machen, zu einer [verstärkten] Tätigkeit bewegen, in Gang, Schwung bringen; die Wirkung von etw. verstärken; etw. wirksamer machen; einer Sache zu größerer Wirksamkeit verhelfen: die Jugend, die Arbeit an einem Projekt a.; durch dieses Präparat wird die Drüsentätigkeit aktiviert.


2.(Chemie) Elemente od. Verbindungen in einen besonders reaktionsfähigen Zustand bringen.


3.(Physik) stabile Atomkerne durch Beschuss mit energiereichen Teilchen zu künstlich radioaktiven Atomkernen machen.


4.(Wirtsch.) etw. in der Bilanz als Aktivposten erfassen, in die Bilanz als Vermögensteil einsetzen, durch buchhalterische Belastung ausgleichen: eine Werterhöhung, Kosten a.


5.(EDV) eine nicht arbeitende Komponente eines Computersystems in einen aktiven Zustand bringen: die Software a.
aktivieren  

ak|ti|vie|ren (in Tätigkeit setzen; Vermögensteile in die Bilanz einsetzen)
aktivieren  

aktiv machen, ankurbeln, anregen, anspornen, anstacheln, antreiben, auffrischen, aufmuntern, aufstacheln, beleben, in Gang bringen/setzen, mobilisieren, reizen, stimulieren; (geh.): beflügeln; (bildungsspr.): inspirieren; (ugs.): aufmöbeln, auf Touren bringen, auf Trab bringen, in Schwung bringen; (EDV): anwählen, aufrufen, navigieren; (Med.): anschalten.
[aktivieren]
[aktiviere, aktivierst, aktiviert, aktivierte, aktiviertest, aktivierten, aktiviertet, aktivierest, aktivieret, aktivier, aktivierend]
aktivieren  

ak|ti|vie|ren <sw. V.; hat> [frz. activer, zu: actif = tätig, aktiv < lat. activus, ↑ aktiv]:

1.aktiv (1) machen, zu einer [verstärkten] Tätigkeit bewegen, in Gang, Schwung bringen; die Wirkung von etw. verstärken; etw. wirksamer machen; einer Sache zu größerer Wirksamkeit verhelfen: die Jugend, die Arbeit an einem Projekt a.; durch dieses Präparat wird die Drüsentätigkeit aktiviert.


2.(Chemie) Elemente od. Verbindungen in einen besonders reaktionsfähigen Zustand bringen.


3.(Physik) stabile Atomkerne durch Beschuss mit energiereichen Teilchen zu künstlich radioaktiven Atomkernen machen.


4.(Wirtsch.) etw. in der Bilanz als Aktivposten erfassen, in die Bilanz als Vermögensteil einsetzen, durch buchhalterische Belastung ausgleichen: eine Werterhöhung, Kosten a.


5.(EDV) eine nicht arbeitende Komponente eines Computersystems in einen aktiven Zustand bringen: die Software a.
aktivieren  

[sw.V.; hat] [frz. activer, zu: actif = tätig, aktiv [ lat. activus, aktiv]: 1. aktiv (1) machen, zu einer [verstärkten] Tätigkeit bewegen, in Gang, Schwung bringen; die Wirkung von etw. verstärken; etw. wirksamer machen; einer Sache zu größerer Wirksamkeit verhelfen: die Jugend, die Arbeit an einem Projekt a.; durch dieses Präparat wird die Drüsentätigkeit aktiviert. 2. (Chemie) aktiv (4), besonders reaktionsfähig machen. 3. (Physik) stabile Atomkerne durch Beschuss mit energiereichen Teilchen zu künstlich radioaktiven Atomkernen machen. 4. (Wirtsch.) etw. in der Bilanz als Aktivposten erfassen, in die Bilanz als Vermögensteil einsetzen, durch buchhalterische Belastung ausgleichen: eine Werterhöhung, Kosten a.
aktivieren  

aktivieren, freigeben
[freigeben]
aktivieren  

v.
<[-'vi:-] V.t.; hat> in Tätigkeit setzen, in Schwung bringen, zu größerer Wirkung bringen; <Chem.> einen Stoff in einen reaktionsbereiten Zustand bringen; <Phys.> radioaktive Kerne durch Neutronenbeschuss erzeugen [aktiv]
[ak·ti·vie·ren]
[aktiviere, aktivierst, aktiviert, aktivieren, aktivierte, aktiviertest, aktivierten, aktiviertet, aktivierest, aktivieret, aktivier, aktiviert, aktivierend]