[ - Collapse All ]
akzeptieren  

ak|zep|tie|ren: etwas annehmen, billigen, hinnehmen
akzeptieren  

ak|zep|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. acceptare, Intensivbildung zu gleichbed. accipere, zu: capere, ↑ kapieren ]: annehmen, hinnehmen, billigen; anerkennen; mit jmdm. od. etw. einverstanden sein: eine Entschuldigung a.; der Vorschlag wurde von allen akzeptiert; sie wurde [als Chefin] von allen akzeptiert; er akzeptierte schließlich, dass er zurückstehen musste; er akzeptierte (nahm das Angebot an).
akzeptieren  

ak|zep|tie|ren (annehmen; hinnehmen)
akzeptieren  

anerkennen, annehmen, sich anschließen, beipflichten, beistimmen, begrüßen, bejahen, billigen, dafür sein, dulden, eingehen auf, einiggehen, einräumen, sich einverstanden erklären, einverstanden sein, einwilligen, für angebracht halten, für richtig halten, gelten lassen, geschehen lassen, gestatten, gutheißen, hinnehmen, in Kauf nehmen, Ja sagen, konformgehen, mitmachen, nehmen, respektieren, richtig finden, übereinstimmen, sich unterwerfen, zubilligen, sich zufriedengeben, zugestehen, zustimmen, zugeben, zulassen; (bildungsspr.): konzedieren, legitimieren, sanktionieren, tolerieren; (ugs.): absegnen, sich gefallen lassen, unterschreiben.
[akzeptieren]
[akzeptiere, akzeptierst, akzeptiert, akzeptierte, akzeptiertest, akzeptierten, akzeptiertet, akzeptierest, akzeptieret, akzeptier, akzeptierend]
akzeptieren  

ak|zep|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. acceptare, Intensivbildung zu gleichbed. accipere, zu: capere, ↑ kapieren]: annehmen, hinnehmen, billigen; anerkennen; mit jmdm. od. etw. einverstanden sein: eine Entschuldigung a.; der Vorschlag wurde von allen akzeptiert; sie wurde [als Chefin] von allen akzeptiert; er akzeptierte schließlich, dass er zurückstehen musste; er akzeptierte (nahm das Angebot an).
akzeptieren  

[sw.V.; hat] [lat. acceptare, Intensivbildung zu gleichbed. accipere, zu: capere, kapieren]: annehmen, hinnehmen, billigen; anerkennen; mit jmdm. od. etw. einverstanden sein: eine Entschuldigung a.; der Vorschlag wurde von allen akzeptiert; sie wurde [als Chefin] von allen akzeptiert; er akzeptierte schließlich, dass er zurückstehen musste; er akzeptierte (nahm das Angebot an).
akzeptieren  

achten, akzeptieren, anerkennen, ästimieren (veraltend), respektieren, schätzen, würdigen, wertschätzen
[achten, anerkennen, ästimieren, respektieren, schätzen, würdigen, wertschätzen]
akzeptieren  

v.
<V.t.; hat> annehmen (Vorschlag, Wechsel) [<frz. accepter „annehmen“ <lat. acceptare]
[ak·zep'tie·ren]
[akzeptiere, akzeptierst, akzeptiert, akzeptieren, akzeptierte, akzeptiertest, akzeptierten, akzeptiertet, akzeptierest, akzeptieret, akzeptier, akzeptiert, akzeptierend]