[ - Collapse All ]
Akzidens  

Ạk|zi|dens das; -, ...dẹnzien <lat.>:

1.(Plural auch: Akzidẹntia; Philos.) das Zufällige, nicht notwendig einem Gegenstand Zukommende, unselbstständig Seiende.


2.(Plural fachspr. auch: Akzidẹntien; Mus.) Versetzungszeichen (♯, ♭ oder deren Aufhebung: ♮), das innerhalb eines Taktes zu den Noten hinzutritt
Akzidens  

Ạk|zi|dens, das; -, ...dẹnzien (Fachspr. für b auch: ...dẹntien) u. ...dẹntia [a: lat. accidens, 1. Part. von: accidere = anfallen, vorkommen]:
a)(Philos.) etw. Zufälliges, nicht unbedingt zum Wesen einer Sache Gehörendes; Zufall, Zufälligkeit; Akzidenz; (2);

b) (Musik) Vorzeichen, Versetzungszeichen.
Akzidens  

Ạk|zi|dens, das; -, Plur. ...dẹnzien und ...dẹntia <lat.> (das Zufällige, was einer Sache nicht wesenhaft zukommt)
Akzidens  

Ạk|zi|dens, das; -, ...dẹnzien (Fachspr. für b auch: ...dẹntien) u. ...dẹntia [a: lat. accidens, 1. Part. von: accidere = anfallen, vorkommen]:
a)(Philos.) etw. Zufälliges, nicht unbedingt zum Wesen einer Sache Gehörendes; Zufall, Zufälligkeit; Akzidenz; (2)

b) (Musik) Vorzeichen, Versetzungszeichen.
Akzidens  

n.
<n.; -, -'den·zi·en od. -'den·tia> Hinzukommendes; unwesentl. Eigenschaft [<lat. accidens „sich ereignend“; zu accidere]
['Ak·zi·dens]
[Akzidenzien]