[ - Collapse All ]
Alabaster  

Ala|bạs|ter der; -s, - <gr.-lat.>:

1.marmorähnliche, feinkörnige, rein weiße, durchscheinende Art des Gipses.


2.bunte Glaskugel, die die Kinder beim Murmelspiel gegen die kleineren Kugeln aus Ton werfen
Alabaster  

Ala|bạs|ter, der; -s, - [1: mhd. alabaster < lat. alabaster, alabastrum < griech. alábastros]:

1.<Pl. selten> feinkörnige, weißliche, meist durchscheinende Gipsart: Schmuck aus A.; weiß wie A.


2.(nordd.) Murmel; bunte Glaskugel, die die Kinder beim Murmelspiel gegen die kleineren Tonkügelchen werfen.
Alabaster  

Ala|bạs|ter, der; -s, - Plur. selten <griech.> (eine Gipsart)
Alabaster  

Ala|bạs|ter, der; -s, - [1: mhd. alabaster < lat. alabaster, alabastrum < griech. alábastros]:

1.<Pl. selten> feinkörnige, weißliche, meist durchscheinende Gipsart: Schmuck aus A.; weiß wie A.


2.(nordd.) Murmel; bunte Glaskugel, die die Kinder beim Murmelspiel gegen die kleineren Tonkügelchen werfen.
Alabaster  

n.
A·la'bas·ter <m. 3; Pl. selten> marmorähnliche, feinkörnige, reinweiße, durchscheinende Abart des Gipses, monoklin; chem. Formel CaSO<sub>4</sub>-2H<sub>2</sub>O; weißer od. gelber, durchscheinender Kalksinter (Kalk~, Onyx~, Onyxmarmor), härter als Gips, Werkstoff für Schalen, Vasen u.a. Kunstgegenstände; Sy Alabastergips, Gipsspat [<grch. alabastron, nach der oberägypt. Stadt Alabastron]
[Ala'ba·ster,]
[Alabasters]