[ - Collapse All ]
Alimente  

Ali|mẹn|te die (Plural) <lat.; »Nahrung; Unterhalt«>: Unterhaltsbeiträge (bes. für nicht eheliche Kinder)
Alimente  

Ali|mẹn|te <Pl.> [lat. alimenta (Sg.: alimentum) = Nahrungsmittel, zu: alere = ernähren; aufziehen]: regelmäßig zu zahlender Unterhaltsbeitrag, Aufwendungen für den Lebensunterhalt, bes. für ein nicht eheliches Kind: er muss A. für das Kind zahlen.
Alimente  

Ali|mẹn|te Plur. (ugs. für Unterhaltsbeiträge, bes. für nicht eheliche Kinder)
Alimente  



Sprachtipp:
Die Bezeichnung Alimente ist nicht fachsprachlich und wird seit der Reform des Familienrechts immer seltener verwendet. Hauptsächlich üblich sind die neutral zu bewertenden Ausdrücke Unterhalt, Unterhaltsbeiträge, Unterhaltszahlungen.



[Alimente]
[Alimenten]
Alimente  

Ali|mẹn|te <Pl.> [lat. alimenta (Sg.: alimentum) = Nahrungsmittel, zu: alere = ernähren; aufziehen]: regelmäßig zu zahlender Unterhaltsbeitrag, Aufwendungen für den Lebensunterhalt, bes. für ein nicht eheliches Kind: er muss A. für das Kind zahlen.
Alimente  

[Pl.] [lat. alimenta (Sg.: alimentum) = Nahrungsmittel, zu: alere = ernähren; aufziehen]: regelmäßig zu zahlender Unterhaltsbeitrag, Aufwendungen für den Lebensunterhalt, bes. für ein nichteheliches Kind: er muss A. für das Kind zahlen.
Alimente  

Alimente, Unterhalt, Unterhaltszahlung, Ziehgeld
[Unterhalt, Unterhaltszahlung, Ziehgeld]