[ - Collapse All ]
Alkohol  

Ạl|ko|hol der; -s, -e <arab.-span.>:

1.organische Verbindung mit einer od. mehreren ↑ Hydroxylgruppen.


2.(ohne Plural) ↑ Äthylalkohol (Bestandteil aller alkoholischen Getränke).


3.(ohne Plural) Weingeist enthaltendes Getränk
Alkohol  

Al|ko|hol ['alkoho:l, auch: - -'-], der; -s, -e [2 a: aus der Sprache der Alchemisten, urspr. = feines, trockenes Pulver < span. alcohol < arab. al-kuḥl="(Augenschminke" aus) Antimon]:

1.(Chemie) organische Verbindung mit einer oder mehreren Hydroxylgruppen: primärer, mehrwertiger A.


2.a)<o. Pl.> brennbare, brennend schmeckende, desinfizierende Flüssigkeit; Ethanol, Spiritus: reiner A.; A. destillieren; eine Wunde mit A. betupfen;

b)<Pl. selten> Ethanol enthaltendes Getränk; geistiges (3) Getränk: keinen A. trinken; den A. nicht vertragen; dem A. ergeben, verfallen sein; dem A. zusprechen (geh.; viel Alkohol trinken); seine Sorgen in/im A. ertränken; nach A. riechen;

*jmdn. unter A. setzen (ugs.; jmdn. betrunken machen); unter A. stehen (betrunken sein).

Alkohol  

Ạl|ko|hol [ auch ...'ho:l], der; -s, -e <arab.>
Alkohol  

a) Ethylalkohol, Spiritus, Weingeist; (Fachspr.): Sprit.

b) alkoholisches/geistiges Getränk, Spirituose; (ugs.): Sprit; (salopp): Stoff; (scherzh.): Zielwasser; (ugs. scherzh.): Sorgenbrecher; (ugs. abwertend): Fusel; (landsch., bes. rhein.): Schabau; (Fachspr., sonst veraltend): Branntwein.

[Alkohol]
[Alkohols, Alkohole, Alkoholen]
Alkohol  

Al|ko|hol ['alkoho:l, auch: - -'-], der; -s, -e [2 a: aus der Sprache der Alchemisten, urspr. = feines, trockenes Pulver < span. alcohol < arab. al-kuḥl="(Augenschminke" aus) Antimon]:

1.(Chemie) organische Verbindung mit einer oder mehreren Hydroxylgruppen: primärer, mehrwertiger A.


2.
a)<o. Pl.> brennbare, brennend schmeckende, desinfizierende Flüssigkeit; Ethanol, Spiritus: reiner A.; A. destillieren; eine Wunde mit A. betupfen;

b)<Pl. selten> Ethanol enthaltendes Getränk; geistiges (3) Getränk: keinen A. trinken; den A. nicht vertragen; dem A. ergeben, verfallen sein; dem A. zusprechen (geh.; viel Alkohol trinken); seine Sorgen in/im A. ertränken; nach A. riechen;

*jmdn. unter A. setzen (ugs.; jmdn. betrunken machen); unter A. stehen (betrunken sein).

Alkohol  

['alkoho:l, auch: '], der; -s, -e [2a: aus der Sprache der Alchemisten, urspr. = feines, trockenes Pulver [ span. alcohol [ arab. al-kuhl = (Augenschminke aus) Antimon]: 1. (Chemie) organische Verbindung mit einer oder mehreren Hydroxylgruppen: primärer, mehrwertiger A. 2. a) [o.Pl.] brennbare, brennend schmeckende, desinfizierende Flüssigkeit; Weingeist, Spiritus: reiner A.; A. destillieren; eine Wunde mit A. betupfen; b) [Pl. selten] Weingeist enthaltendes Getränk; geistiges Getränk: keinen A. trinken; den A. nicht vertragen; dem A. ergeben, verfallen sein; seine Sorgen in/im A. ertränken; nach A. riechen; *jmdn. unter A. setzen (ugs.; jmdn. betrunken machen); unter A. stehen (betrunken sein).
Alkohol  

n.
<m. 1; i.w.S.> organ. chem. Verbindung der aliphat. od. aromat. Reihe, in der ein oder mehrere Wasserstoffatome durch ein oder mehrere Hydroxyl-(OH-)Gruppen ersetzt sind, allgemeine Formel C<sub>n</sub>H<sub>2</sub><sub>n</sub><sub>+</sub><sub>1</sub>-OH; wichtige Ausgangsprodukte für organ. Synthesen, gute Lackzusätze, Lösungsmittel; <i.e.S.> = Äthylalkohol [<arab. alkohol „Bleiglanz zum Färben der Brauen“]
['Al·ko·hol]
[Alkohols, Alkohole, Alkoholen]