[ - Collapse All ]
alle  

ạl|le <Adv.> [wohl elliptisch für: alle verbraucht] (ugs.):
a) aufgebraucht, zu Ende gegangen: der Schnaps ist, wird a.; du kannst die Suppe a. machen; der Wald war a. (zu Ende);

b)abgespannt, erschöpft: ich bin ganz a.;

*jmdn. a. machen (salopp; moralisch, gesellschaftlich ruinieren. Gaunerspr.; umbringen).
alle  

ạl|le vgl. all

ạl|ler|lei; allerlei Wichtiges
alle  


1. a) ganze, gesamte; (nachdrücklich): sämtliche.

b) jede; (nachdrücklich): sämtliche; (nachdrücklich, veraltend): jedwede, jegliche.

2. allesamt, ausnahmslos, ohne Ausnahme, restlos, vollständig.

3. Alt und Jung, [ein] jeder, Freund und Feind, Groß und Klein, jeder Einzelne, jedermann, Jung und Alt; (ugs.): alle Mann, allesamt, alle Welt, die ganze Gesellschaft; (abwertend): Krethi und Plethi; (ugs. abwertend): Hinz und Kunz; (nachdrücklich): sämtliche Leute; (nachdrücklich, veraltend): [ein] jedweder, [ein] jeglicher; (veraltet): Arm und Reich.

[1alle]
[alles]

a) aufgebraucht, ausgegangen, nicht mehr verfügbar, zu Ende; (südd., österr. ugs.): gar.

b) abgearbeitet, abgehetzt, abgekämpft, abgespannt, angegriffen, angeschlagen, aufgerieben, ausgelaugt, entkräftet, entnervt, erholungsbedürftig, erschöpft, kraftlos, matt, mit den Nerven am Ende/fertig/runter, müde, mürbe, überarbeitet, überanstrengt, verbraucht, zermürbt, zerschlagen; (geh.): aufgezehrt, ermattet; (ugs.): abgeschlafft, am Ende, down, erledigt, erschlagen, erschossen, fertig, fix und fertig, fix und foxi, geschafft, gestresst, groggy, halb tot, hundemüde, hundsmüde, kaputt, k. o., mitgenommen, schlaff, schlapp, urlaubsreif, [wie] gerädert; (salopp): ausgepumpt, tot; (fam.): schachmatt; (emotional verstärkend): todmüde; (ugs. abwertend): ausgepowert; (salopp abwertend): abgeklappert; (landsch.): abgeschlagen; (landsch., sonst veraltet): marode.

[2alle]
[alles]
alle  

ạl|le <Adv.> [wohl elliptisch für: alle verbraucht] (ugs.):
a) aufgebraucht, zu Ende gegangen: der Schnaps ist, wird a.; du kannst die Suppe a. machen; der Wald war a. (zu Ende);

b)abgespannt, erschöpft: ich bin ganz a.;

*jmdn. a. machen (salopp; moralisch, gesellschaftlich ruinieren. Gaunerspr.; umbringen).
alle  

Adv. [wohl elliptisch für: alle verbraucht] (ugs.): a) aufgebraucht, zu Ende gegangen: der Schnaps ist, wird a.; du kannst die Suppe a. machen; der Wald war a. (zu Ende); b) abgespannt, erschöpft: ich bin ganz a.; *jmdn. a. machen (1. salopp; moralisch, gesellschaftlich ruinieren. 2. Gaunerspr.; umbringen).
alle  

alle (umgangssprachlich), aufgebraucht, aus (umgangssprachlich), leer, nicht mehr da
[aufgebraucht, aus, leer, nicht mehr da]