[ - Collapse All ]
allmählich  

all|mäh|lich <Adj.> [mhd. almechlich, zu ↑ gemach ]: langsam [fortschreitend], fast unmerklich: mit der Zeit, nach u. nach: das -e Nachlassen der Kräfte; sich a. wieder beruhigen.
allmählich  

all|mäh|lich
allmählich  

im Lauf der Zeit, in kleinen Schritten, langsam, mit der Zeit, nach und nach, peu à peu, schleichend, Schritt für Schritt, schrittweise, Stück für Stück, stufenweise; (geh.): mählich, nachgerade; (bildungsspr.): sukzessive; (ugs.): groschenweise, sachte; (nordd.): bei kleinem; (bayr., österr. ugs.): kleinweise; (landsch.): bei sachtem; (landsch., bes. obersächs.): sachtchen; (geh. veraltend): allgemach; (Musik): poco a poco.
[allmählich]
[allmählicher, allmähliche, allmähliches, allmählichen, allmählichem, allmählicherer, allmählichere, allmählicheres, allmählicheren, allmählicherem, allmählichster, allmählichste, allmählichstes, allmählichsten, allmählichstem, allmaehlich]
allmählich  

all|mäh|lich <Adj.> [mhd. almechlich, zu ↑ gemach]: langsam [fortschreitend], fast unmerklich: mit der Zeit, nach u. nach: das -e Nachlassen der Kräfte; sich a. wieder beruhigen.
allmählich  

Adj. [mhd. almechlich, zu gemach]: langsam [fortschreitend], fast unmerklich: mit der Zeit, nach u. nach: das -e Nachlassen der Kräfte; sich a. wieder beruhigen.
allmählich  

allmählich, graduell, mit der Zeit, nach und nach, stufenweise, sukzessiv
[graduell, mit der Zeit, nach und nach, stufenweise, sukzessiv]
allmählich  

adj.
<Adj.> langsam u. stetig, fortschreitend; schrittweise, nach u. nach; eine ~e Entwicklung; ich begreife ~, was das für dich bedeutet; sein Befinden bessert sich ~; ~ näher kommen [<älter allmächlich und allgemach <mhd. almechlich „langsam“]
[all'mäh·lich]
[allmählicher, allmähliche, allmähliches, allmählichen, allmählichem, allmählicherer, allmählichere, allmählicheres, allmählicheren, allmählicherem, allmählichster, allmählichste, allmählichstes, allmählichsten, allmählichstem]