[ - Collapse All ]
amalgamieren  

amal|ga|mie|ren:

1.eine Quecksilberlegierung herstellen.


2.Gold u. Silber mithilfe von Quecksilber aus Erzen gewinnen.


3.verbinden, vereinigen
amalgamieren  

amal|ga|mie|ren <sw. V.; hat> [mlat. amalgamare]:

1.(Technik) a)(ein Metall) mit Quecksilber legieren: Zinn, Zink, Kalium a.;

b)<a. + sich> sich zu einer Legierung verbinden: Zinn und Silber amalgamieren sich sehr unterschiedlich.



2.(Technik) mithilfe von Quecksilber aus Erzen gewinnen: Gold, Silber a.


3.(bildungsspr.) jmdn., sich od. etw. mit etw. verbinden, verschmelzen, vereinigen: Menschen verschiedener Herkunft [zu einer Einheit] a.
amalgamieren  

amal|ga|mie|ren (mit Quecksilber legieren; mit Quecksilber aus Erzen gewinnen)
amalgamieren  

amal|ga|mie|ren <sw. V.; hat> [mlat. amalgamare]:

1.(Technik)
a)(ein Metall) mit Quecksilber legieren: Zinn, Zink, Kalium a.;

b)<a. + sich> sich zu einer Legierung verbinden: Zinn und Silber amalgamieren sich sehr unterschiedlich.



2.(Technik) mithilfe von Quecksilber aus Erzen gewinnen: Gold, Silber a.


3.(bildungsspr.) jmdn., sich od. etw. mit etw. verbinden, verschmelzen, vereinigen: Menschen verschiedener Herkunft [zu einer Einheit] a.
amalgamieren  

[sw.V.; hat] [mlat. amalgamare]: 1. (Technik) a) (ein Metall) mit Quecksilber legieren: Zinn, Zink, Kalium a.; b) [a. + sich] sich zu einer Legierung verbinden: Zinn und Silber amalgamieren sich sehr unterschiedlich. 2. (Technik) mithilfe von Quecksilber aus Erzen gewinnen: Gold, Silber a. 3. (bildungsspr.) jmdn., sich od. etw. mit etw. verbinden, verschmelzen, vereinigen: Menschen verschiedener Herkunft [zu einer Einheit] a.
amalgamieren  

v.
a·mal·ga'mie·ren <V.t.; hat> mit Quecksilber legieren; mit Quecksilber aus Erzen gewinnen (Gold, Silber)
[amal·ga'mie·ren,]
[amalgamiere, amalgamierst, amalgamiert, amalgamieren, amalgamierte, amalgamiertest, amalgamierten, amalgamiertet, amalgamierest, amalgamieret, amalgamier, amalgamiert, amalgamierend]