[ - Collapse All ]
Amateur  

Ama|teur [...'tøɐ] der; -s, -e <lat.-fr.>:
a)jmd., der eine bestimmte Tätigkeit nur aus Liebhaberei, nicht berufsmäßig betreibt;

b)aktives Mitglied eines Sportvereins, das eine bestimmte Sportart zwar regelmäßig, jedoch ohne Entgelt betreibt; Ggs. ↑ Profi;

c)Nichtfachmann
Amateur  

Ama|teur [ama'tø:ɐ̯], der; -s, -e [frz. amateur < lat. amator="Liebhaber]:"

1.a)jmd., der eine Tätigkeit aus Liebhaberei, als Hobby betreibt: den Film hat ein A. gedreht;

b)(leicht abwertend) jmd., der eine Aufgabe ohne die nötigen Fachkenntnisse zu bewältigen versucht: du arbeitest wie ein A.



2.(Sport) Aktiver in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt: er tanzt als A.; ein Turnier für -e.
Amateur  

Ama|teur [...'tø:ɐ̯], der; -s, -e <franz.> (jmd., der Kunst, Sport usw. aus Liebhaberei ausübt; Nichtfachmann)
Amateur  


1. a) Hobbykünstler, Hobbykünstlerin, Laie, Laienkünstler, Laienkünstlerin, Laiin, Liebhaber, Liebhaberin, Nichtfachfrau, Nichtfachmann.

b) Laie, Laiin, Nichtfachfrau, Nichtfachmann; (bildungsspr.): Dilettant, Dilettantin; (ugs.): Flickschuster, Flickschusterin, Patzer, Patzerin; (abwertend): Nichtskönner, Nichtskönnerin, Stümper, Stümperin; (ugs. abwertend): Pfuscher, Pfuscherin; (salopp abwertend): Schuster, Schusterin; (veraltet): Liebhaber, Liebhaberin.

2. Amateursportler, Amateursportlerin, Freizeitsportler, Freizeitsportlerin.

[Amateur, Amateurin]
[Amateurin, Amateurs, Amateure, Amateuren, Amateurinnen, Amateurins, Amateurine, Amateurinen]
Amateur  

Ama|teur [ama'tø:ɐ̯], der; -s, -e [frz. amateur < lat. amator="Liebhaber]:"

1.
a)jmd., der eine Tätigkeit aus Liebhaberei, als Hobby betreibt: den Film hat ein A. gedreht;

b)(leicht abwertend) jmd., der eine Aufgabe ohne die nötigen Fachkenntnisse zu bewältigen versucht: du arbeitest wie ein A.



2.(Sport) Aktiver in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt: er tanzt als A.; ein Turnier für -e.
Amateur  

['?:], der; -s, -e [frz. amateur [ lat. amator = Liebhaber]: 1. a) jmd., der eine Tätigkeit aus Liebhaberei, als Hobby betreibt: den Film hat ein A. gedreht; b) (leicht abwertend) jmd., der eine Aufgabe ohne die nötigen Fachkenntnisse zu bewältigen versucht: du arbeitest wie ein A. 2. (Sport) Aktiver in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt: er tanzt als A.; ein Turnier für -e.
Amateur  

Amateur, Anfänger, Laie, Nichtfachmann
[Anfänger, Laie, Nichtfachmann]
Amateur  

n.
A·ma·teur <[-'tø:r] m. 1> jmd., der eine Beschäftigung aus Liebhaberei, nicht berufsmäßig betreibt, z.B. Amateurfotograf, Amateursportler [frz., „Liebhaber, Verehrer, Freund“]
[Ama·teur,]
[Amateurs, Amateure, Amateuren, Amateurin, Amateurinnen]