[ - Collapse All ]
amorph  

amọrph <gr.-nlat.>:

1.ungeformt, gestaltlos.


2.(Phys.) nicht kristallin.


3.(Biol.) keine Eigenschaft, kein Merkmal ausprägend (von Genen); vgl. ...isch/-
amorph  

amọrph <Adj.> [griech. ámorphos, zu: a- = nicht, un- u. morphḗ = Gestalt, Form]:

1.(bildungsspr.) ungeformt, gestaltlos: eine -e Masse.


2.a)(Physik) glasartig, nicht kristallin: -e Stoffe;

b)(Biol.) ohne feste Gestalt: -e Körperformen.

amorph  

amọrph <griech.> (gestaltlos)
amorph  

formlos, gestaltlos, strukturlos, unförmig, ungeformt, ungegliedert, ungestaltet, unstrukturiert.
[amorph]
[amorpher, amorphe, amorphes, amorphen, amorphem, amorpherer, amorphere, amorpheres, amorpheren, amorpherem, amorphster, amorphste, amorphstes, amorphsten, amorphstem]
amorph  

amọrph <Adj.> [griech. ámorphos, zu: a- = nicht, un- u. morphḗ = Gestalt, Form]:

1.(bildungsspr.) ungeformt, gestaltlos: eine -e Masse.


2.
a)(Physik) glasartig, nicht kristallin: -e Stoffe;

b)(Biol.) ohne feste Gestalt: -e Körperformen.

amorph  

Adj. [griech. ¨¢morphos, zu: a-= nicht, un- u. morphe= Gestalt, Form]: 1. (bildungsspr.) ungeformt, gestaltlos: eine -e Masse. 2. a) (Physik) glasartig, nicht kristallin: -e Stoffe; b) (Biol.) ohne feste Gestalt: -e Körperformen.
amorph  

amorph, formlos, unkristallinisch
[formlos, unkristallinisch]
amorph  

adj.
<[-'-]> a'morph <Adj.> formlos, gestaltlos; ohne Kristallform; Ggs kristallin, kristallinisch, kristallisch; ~e Sprachen = isolierende Sprachen; [<grch. a „nicht“ + morphe „Gestalt“]
[amorph]
[amorpher, amorphe, amorphes, amorphen, amorphem, amorpherer, amorphere, amorpheres, amorpheren, amorpherem, amorphster, amorphste, amorphstes, amorphsten, amorphstem]