[ - Collapse All ]
Anästhesie  

An|äs|the|sie die; -, ...ien <gr.-nlat.; »Unempfindlichkeit«>: (Med.)

1.Ausschaltung der Schmerzempfindung (z. B. durch Narkose).


2.Fehlen der Schmerzempfindung (bei Nervenschädigungen)
Anästhesie  

An|äs|the|sie, die; -, -n [griech. anaisthēsía = Gefühllosigkeit] (Med.):

1. Betäubung, Ausschaltung der Schmerzempfindung bes. durch Narkose: lokale A.; ohne A. operieren.


2.Unempfindlichkeit des Nervensystems gegen bestimmte Reize, Fehlen der Schmerzempfindung infolge von Erkrankungen od. Narkose.
Anästhesie  

An|äs|the|sie, die; -, ...ien <griech.> (Med. Schmerzunempfindlichkeit; Schmerzbetäubung)
Anästhesie  

An|äs|the|sie, die; -, -n [griech. anaisthēsía = Gefühllosigkeit] (Med.):

1. Betäubung, Ausschaltung der Schmerzempfindung bes. durch Narkose: lokale A.; ohne A. operieren.


2.Unempfindlichkeit des Nervensystems gegen bestimmte Reize, Fehlen der Schmerzempfindung infolge von Erkrankungen od. Narkose.
Anästhesie  

Anästhesie (fachsprachlich), Betäubung, Narkose
[Betäubung, Narkose]
Anästhesie  

n.
<auch> A·näs·the'sie <f. 19; unz.; Med.> Schmerzunempfindlichkeit, Betäubung von Schmerzen [<grch. an „nicht“ + aisthesis „Empfindung“]
[An·äs·the'sie,]
[Anästhesien]