[ - Collapse All ]
Anakreontik  

Ana|kre|ọn|tik die; - <nach dem altgriech. Lyriker Anakreon>: literarische Richtung, Lyrik zur Zeit des Rokokos mit den Hauptmotiven Liebe, Freude an der Welt u. am Leben
Anakreontik  

Ana|kre|ọn|tik, die; - [nach dem altgriech. Lyriker Anakreon] (Literaturw.): literarische Richtung, Lyrik zur Zeit des Rokokos mit den Hauptthemen Liebe, Wein, heitere Geselligkeit.
Anakreontik  

Ana|kre|ọn|tik, die; - [nach dem altgriech. Lyriker Anakreon] (Literaturw.): literarische Richtung, Lyrik zur Zeit des Rokokos mit den Hauptthemen Liebe, Wein, heitere Geselligkeit.
Anakreontik  

n.
A·na·kre'on·tik <f.; -; unz.> literarische Richtung des 18. Jh., die den altgriechischen Dichter Anakreon (um 500 v. Chr.), seinen heiteren, tändelnden Stil, mit dem er die Liebe u. den Wein besang, nachahmte
[Ana·kre'on·tik,]