[ - Collapse All ]
Anapher  

Anạ|pher die; -, -n <gr.-lat.>:

1.(Rhet., Stilk.) Wiederholung eines Wortes od. mehrerer Wörter zu Beginn aufeinanderfolgender Sätze od. Satzteile; Ggs. ↑ Epiphora (2).


2.zurückverweisendes Element eines Textes (z. B.: Die Frau ... Sie war sehr elegant)
Anapher  

Anạ|pher, die; -, -n, Anạ|pho|ra, die; -, ...rä <griech.> (Rhet. Wiederholung des Anfangswortes [in aufeinanderfolgenden Sätzen], z. B.: mit all meinen Gedanken, mit all meinen Wünschen ...)
[Anaphora]
Anapher  

n.
<[-'--]> A'na·pher <f. 21> Ana·pho·ra <[-'---]> A'na·pho·ra <f.; -, -rae [-rɛ:]; Lit.> Wiederholung des Anfangswortes in aufeinander folgenden Sätzen od. Satzteilen, z.B. das Wasser rauscht, das Wasser schwoll; Ggs Epiphora; sprachliche Einheit, die auf etwas Vorausgegangenes verweist, z.B. „es“ in dem Satz „Das Essen war gut, es war jedoch zu reichhaltig.“ [<grch. ana „zurück“ + pherein „tragen“]
[Ana·pher]
[Anaphern, Anaphora]