[ - Collapse All ]
Anatomie  

Ana|to|mie die; -, ...ien <»Zergliederung«>:

1.a)(ohne Plural) Wissenschaft vom Bau des [menschlichen] Körpers und seiner Organe;

b)Aufbau, Struktur des [menschlichen] Körpers.



2.anatomisches Institut.


3.Lehrbuch der Anatomie (1)
Anatomie  

Ana|to|mie, die; -, -n [spätlat. anatomia < griech. anatomía, zu: anatémnein="aufschneiden;" sezieren] (Med.):

1. <o. Pl.> a)Wissenschaft vom Bau des [menschlichen] Körpers u. seiner Organe: systematische, topografische, pathologische, vergleichende A.;

b)Aufbau, Struktur des [menschlichen] Körpers: die A. des Menschen, der Frau, der Hauskatze; die weibliche A.



2.anatomisches Institut: eine Leiche an die A. geben.


3.Lehrbuch der Anatomie (1) .
Anatomie  

Ana|to|mie, die; -, ...ien (Lehre von Form u. Körperbau der [menschlichen] Lebewesen; anatomisches Institut)
Anatomie  

Ana|to|mie, die; -, -n [spätlat. anatomia < griech. anatomía, zu: anatémnein="aufschneiden;" sezieren] (Med.):

1. <o. Pl.>
a)Wissenschaft vom Bau des [menschlichen] Körpers u. seiner Organe: systematische, topografische, pathologische, vergleichende A.;

b)Aufbau, Struktur des [menschlichen] Körpers: die A. des Menschen, der Frau, der Hauskatze; die weibliche A.



2.anatomisches Institut: eine Leiche an die A. geben.


3.Lehrbuch der Anatomie (1).
Anatomie  

Anatomie, Lehre vom Körper
[Lehre vom Körper]
Anatomie  

n.
A·na·to'mie <f. 19> Wissenschaft vom Körperbau der Pflanzen, Tiere u. des Menschen; wissenschaftl. Institut für anatom. Studien; <i.w.S.> Strukturbestimmung; <salopp> anziehende Körperformen [zu grch. anatemnein „zerschneiden“]
[Ana·to'mie,]
[Anatomien]