[ - Collapse All ]
anbequemen  

ạn|be|que|men, sich <sw. V.; hat> (veraltend): sich anpassen: sich einer Forderung, den Verhältnissen, den herrschenden Sitten a.
anbequemen  

ạn|be|que|men, sich (veraltend für sich anpassen)
anbequemen  

ạn|be|que|men, sich <sw. V.; hat> (veraltend): sich anpassen: sich einer Forderung, den Verhältnissen, den herrschenden Sitten a.
anbequemen  

v.
<V.; refl.; hat; selten> anpassen; sich einer fremden Gewohnheit ~
['an|be·que·men]
[bequeme an, bequemst an, bequemt an, bequemen an, bequemte an, bequemtest an, bequemten an, bequemtet an, bequemest an, bequemet an, bequem an, anbequemt, anbequemend, anzubequemen]