[ - Collapse All ]
anblasen  

ạn|bla|sen <st. V.; hat>:

1. in Richtung auf jmdn., etw. blasen: blas mich nicht mit dem Zigarettenrauch an!


2. (salopp) heftig anfahren, zurechtweisen: vom Oberst angeblasen werden.


3.(Musik) zu blasen beginnen; ganz leicht blasen: einen Ton, eine Trompete a.


4.durch Blasen anfachen: die Glut, das Feuer a.; den Lebensfunken wieder a. (die Lebenskraft neu wecken).


5. durch ein Horn, Signal o. Ä. das Zeichen für den Beginn von etw. geben; etw. ankündigen: die Jagd, das neue Jahr a.
anblasen  

ạn|bla|sen
anblasen  

ạn|bla|sen <st. V.; hat>:

1. in Richtung auf jmdn., etw. blasen: blas mich nicht mit dem Zigarettenrauch an!


2. (salopp) heftig anfahren, zurechtweisen: vom Oberst angeblasen werden.


3.(Musik) zu blasen beginnen; ganz leicht blasen: einen Ton, eine Trompete a.


4.durch Blasen anfachen: die Glut, das Feuer a.; den Lebensfunken wieder a. (die Lebenskraft neu wecken).


5. durch ein Horn, Signal o. Ä. das Zeichen für den Beginn von etw. geben; etw. ankündigen: die Jagd, das neue Jahr a.
anblasen  

[st.V.; hat]: 1. in Richtung auf jmdn., etw. blasen: blas mich nicht mit dem Zigarettenrauch an! 2. (salopp) heftig anfahren, zurechtweisen: vom Oberst angeblasen werden. 3. (Musik) zu blasen beginnen; ganz leicht blasen: einen Ton, eine Trompete a. 4. durch Blasen anfachen: die Glut, das Feuer a.; Ü den Lebensfunken wieder a. (die Lebenskraft neu wecken). 5. durch ein Horn, Signal o.Ä. das Zeichen für den Beginn von etw. geben; etw. ankündigen: die Jagd, das neue Jahr a.
anblasen  

v.
<V.t. 113; hat> durch Blasen entfachen (Flamme); durch Hornruf das Zeichen zum Beginn geben (Jagd); ein Blasinstrument ~ probeweise hineinblasen; jmdn. ~ <fig.; umg.> barsch anreden, anherrschen; einen Hochofen ~ in Betrieb setzen;
['an|bla·sen]
[blase an, bläst an, blasen an, blast an, blies an, bliest an, bliesest an, bliesen an, blasest an, blaset an, bliese an, blieset an, blas an, angeblasen, anblasend, anzublasen]