[ - Collapse All ]
anbrüllen  

ạn|brül|len <sw. V.; hat>:

1.a) (von bestimmten Tieren) brüllende Laute gegen jmdn. ausstoßen: der Löwe, die Kuh brüllte mich an;

b)(ugs.) mit großem Stimmaufwand zurechtweisen, anfahren, seinen Unmut an jmdm. auslassen: er brüllte den Jungen an; sie haben sich/(geh.:) einander angebrüllt.



2.(ugs.) mit lauter Stimme einen Lärm zu übertönen versuchen: gegen den Motorenlärm a.
anbrüllen  

ạn|brül|len
anbrüllen  

anfahren, anfauchen, anherrschen, anwettern, ausschimpfen, beschimpfen, schimpfen, tadeln, zurechtweisen; (ugs.): abbürsten, abkanzeln, anbellen, andonnern, angiften, ankläffen, anknurren, anpfeifen, anpflaumen, anranzen, anraunzen, die Hammelbeine lang ziehen, die Leviten lesen, ein Donnerwetter loslassen, einen Rüffel geben/verpassen, eine Zigarre verpassen, eins auf den Deckel geben, Mores lehren, rüffeln, [zurecht]stauchen, zur Minna machen, zur Schnecke machen, zusammenstauchen; (salopp): den Marsch blasen, einen Anschiss verpassen, heruntermachen, herunterputzen; (derb): zur Sau machen, zusammenscheißen; (geh., oft auch landsch.): [aus]schelten; (abwertend): anschreien; (ugs. abwertend): anblaffen, anschnauzen; (landsch.): abkapiteln, abputzen.
[anbrüllen]
[brülle an, brüllst an, brüllt an, brüllen an, brüllte an, brülltest an, brüllten an, brülltet an, brüllest an, brüllet an, brüll an, angebrüllt, anbrüllend, anbruellen]
anbrüllen  

ạn|brül|len <sw. V.; hat>:

1.
a) (von bestimmten Tieren) brüllende Laute gegen jmdn. ausstoßen: der Löwe, die Kuh brüllte mich an;

b)(ugs.) mit großem Stimmaufwand zurechtweisen, anfahren, seinen Unmut an jmdm. auslassen: er brüllte den Jungen an; sie haben sich/(geh.:) einander angebrüllt.



2.(ugs.) mit lauter Stimme einen Lärm zu übertönen versuchen: gegen den Motorenlärm a.
anbrüllen  

[sw.V.; hat]: 1. a) (von bestimmten Tieren) brüllende Laute gegen jmdn. ausstoßen: der Löwe, die Kuh brüllte mich an; b) (ugs.) mit großem Stimmaufwand zurechtweisen, anfahren, seinen Unmut an jmdm. auslassen: er brüllte den Jungen an; sie haben sich/(geh.:) einander angebrüllt. 2. (ugs.) mit lauter Stimme einen Lärm zu übertönen versuchen: gegen den Motorenlärm a.
anbrüllen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ sich gegen jmd. wenden u. brüllen, mit lauter Stimme ausschelten;
['an|brül·len]
[brülle an, brüllst an, brüllt an, brüllen an, brüllte an, brülltest an, brüllten an, brülltet an, brüllest an, brüllet an, brüll an, angebrüllt, anbrüllend]